Bar Refaeli
© Getty Images Bar Refaeli

Bar Refaeli "Ich mag es schlicht"

Topmodel Bar Refaeli macht nicht jeden Trend mit und trinkt gern mal ein Bier

Gala: Sie sind das Aushängeschild der „Corona Beach Tour“ zum Erhalt der Strände. Trinken Sie überhaupt Bier?
Aber ja. Und ich esse Schokolade. Ich zähle nicht den ganzen Tag Kalorien.

Gala: Wie wäre es für als engagierte Umweltschützerin mit einer eigenen Öko-Kollektion?
Ich entwerfe tatsächlich gerade eine Beachwear-Linie für das Surfer-Label Hurley. Zwar werden das keine Bio-Bikinis, aber wir achten zum Beispiel auf recycelbareVerpackungen.

Das israelische Model Bar Refaeli, 23, hat gerade eine Beachwear-Kollektion entworfen
© Getty ImagesDas israelische Model Bar Refaeli, 23, hat gerade eine Beachwear-Kollektion entworfen

Gala: Gibt es etwas, das Sie im Leben nicht tragen würden?
Ich bin nicht sehr modemutig, ich mag es schlicht. Egal, was man anzieht: Man wird nicht gut darin aussehen, wenn man sich unwohl fühlt.

Gala: Gibt es einen Trend, den Sie verfluchen?
Es gibt einiges, was ich nicht leiden kann. Bei anderen Leuten aber können solche Trends klasse aussehen. Vielfalt macht das Straßenbild, das ganze Leben bunter.

Gala: Das wichtigste Accessoire für eine Lady?
Ein Paar schwarze High Heels werten wirklich jedes Outfit auf.

Gala: 2009 sehen wir Sie in Ihrer ersten Kinohauptrolle in dem Thriller "Session". Planen eine Filmkarriere?
Es ist nicht mein Traum, Schauspielerin zu werden. Obwohl wir Models dafür prädestiniert sind: Wir schlüpfen vor der Kamera ja auch in verschiedene Rollen, nur dass wir selten dabei sprechen. Aber vorerst möchte ich mich auf meine Model-Karriere konzentrieren – und dabei immer besser werden.