Angelo Kelly

Von der alten zur neuen Kelly Family

Angelo Kelly hat inzwischen seine eigene Kelly Family. Im Interview mit GALA verriet der 34-Jährige, ob es zu einem Comeback der Ur-Kelly Family kommen könnte

angelo kelly

Angelo Kelly und seine Familie

Seit zehn Jahren steht (34) nun schon auf der Bühne - als Solo-Künstler. Jeder, der die 1990er Jahre erlebt hat, weiß natürlich, dass das Nesthäkchen der "Kelly Family" praktisch auf der Bühne aufgewachsen ist. Seit einiger Zeit musiziert aber nicht nur alleine, sondern auch mit seiner eigenen Familie - Frau Kira (36), Sohn Gabriel (14), Tochter Helen (13), Tochter Emma (10), Sohn Joseph (5) und Sohn William (10 Monate). Zusammen gehen die Sieben regelmäßig auf Tour und veröffentlichten ein gemeinsames Album mit irischen Weihnachts-Liedern. Viele reden daher schon von einer "Kelly Family" 2.0! Sechs Jahre lang begleitete die Vox-Sendung "Goodbye Deutschland" die Familie bei ihrer dreijährigen Bus-Tour durch Europa und ihrem anschließenden idyllischen Leben in Irland. Und plötzlich ist die mediale Aufmerksamkeit wieder da. Mit GALA sprach Angelo über seine Familie, das Leben in Irland und ein mögliches Comeback der Ur-´"Kelly Family".

Die beiden Sendungen von "Goodbye Deutschland" haben viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Haben Sie damit gerechnet?

Die Aufmerksamkeit war mir egal. Ich habe in meinem Leben schließlich schon sehr viel Erfolg erlebt. Das einzig Wichtige war für mich, dass die Sendungen mit viel Liebe und Respekt meinen Kindern und meiner Frau gegenüber gemacht werden. Alles andere liegt nicht in meinen Händen. Ich freue mich aber natürlich über die vielen Menschen, die sehr berührt waren und sich inspiriert fühlten.

In der ersten Sendung hat man gesehen, wie Sie sich und Ihre Familie während der Bus-Reise mit Straßenmusik über Wasser gehalten haben. Natürlich fragt man sich, wo denn das ganze Geld aus guten "Kelly Family"-Zeiten geblieben ist.

Anfang der 2000er war nichts mehr übrig. Ich war volljährig, da waren die Millionen schon weg. Ich hab das Geld nie gesehen. Wir haben immer gemacht und getan, waren aber nicht geschäftstüchtig. Wir hatten eine Riesenfirma, eine Zeit lang hatten wir weltweit 400 Mitarbeiter. Das war ein Riesenapparat, als die Zahlen dann nicht mehr stimmten, fraß das halt die Reserven auf. Das passiert. Die Frage ist nur, was danach kommt. Jeder von uns hat da eine andere Entscheidung getroffen. Manche von uns sind sehr erfolgreich in der Öffentlichkeit und manche in ihren privaten Zielen, die sie erreichen wollten. Aber jeder ist seinen Weg gegangen und das ist das Wichtigste. Ich bin jung Vater geworden, mit 19, und habe viel arbeiten müssen. Es gab gute und es gab schlechte Tage. Das gehört dazu und hat mich geprägt.

Sie machen sowohl alleine Musik als auch mit Ihrer Familie. Ihre Kinder sind noch sehr jung, kommen gerade teilweise in die Pubertät. Da kann es ja auch passieren, dass die Kinder andere Interessen entwickeln und die Lust an der Familien-Musik verlieren.

Wir machen das von Jahr zu Jahr. Wir wissen nie, ob das die letzte Tour als Familie ist. Wir machen das so lange weiter, bis wir das Gefühl haben, es soll nicht mehr sein. Und wenn dieses Gefühl da ist oder einer möchte nicht mehr, dann machen wir als Familie keine Musik mehr. Dann mache ich alleine weiter, was ich ja auch nach wie vor mache.

Sie wohnen jetzt in Irland. Ist das eine dauerhafte Entscheidung oder kehren Sie vielleicht doch mal wieder nach Deutschland zurück?

Wir wohnen jetzt seit drei Jahren in Irland und fühlen uns dort sehr wohl. Aber wer weiß, was in fünf oder zehn Jahren ist. Wir halten uns alles offen.

the kelly family

The Kelly Family

Und zum Schluss die große Frage: Bekommen die Fans von früher ihr langersehntes "Kelly Family"-Comeback?

Keine Ahnung, ob es das geben wird und vor allem wann. Ich glaube, alle Familienmitglieder haben irgendwie das Bedürfnis danach. Aber es ist schwierig, dass alle zusammen kommen und die gleiche Vorstellung von einem Comeback haben. Wir sind schließlich neun Geschwister. Wir sind alle erwachsen und sind andere Wege gegangen. Das ist nicht so leicht.

Angelos Album "10 Years" beinhaltet nicht nur alte "Kelly Family"-Klassiker wie "An Angel" und "I can't help myself" neu aufbereitet, sondern auch neue Songs solo und mit der Familie wie "I'll tell me ma".

Angelo Kelly

Drama um seine Tochter!

25.05.2016

Emma Kelly, Angelo Kelly

Mehr zum Thema

Star-News der Woche