"Indiana Jones" Ein letzter Kreuzzug

Unglaublich, aber wahr: Die Dreharbeiten für den vierten Teil der Indiana-Jones-Reihe werden im Juni beginnen. Harrison Ford, inzwischen immerhin 64 Jahre alt, gibt ein letztes Mal den großen Abenteurer

Oft diskutiert, nun offiziell: Nach langen Verhandlungen haben sich George Lucas, Steven Spielberg und Harrison Ford doch noch zu einer Fortsetzung der Indiana-Jones-Reihe durchringen können. Wie Star-Wars-Regisseur George Lucas persönlich mitteilte, haben Spielberg und er die Arbeiten am Drehbuch abgeschlossen. Die dauerten immerhin mehr als zehn Jahre und haben schon eine Vielzahl von Drehbuchautoren verschlissen. Die Dreharbeiten zu "Indiana Jones and the Ravages of Time" sollen noch im Juni diesen Jahres beginnen. Die Aufgaben für die drei Größen des Filmbusiness sind dabei klar verteilt: George Lucas wird als Produzent über den Dreh wachen, den Regiestuhl hat alleine Spielberg inne. Star des vermutlichen interessantesten Sequels des kommenden Jahres ist der 64-jährige Harrison Ford, der 17 Jahre nach "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug" noch einmal den Hut des Abenteurers aufsetzen wird. Der vierte Teil der Kultreihe wird voraussichtlich im Mai 2008 in die Kinos kommen.