"Ice Bucket Challenge": Sylvie Meis
© instagram.com/sylviemeisnews Sylvie Meis

"Ice Bucket Challenge" Sylvie, hast du etwa geschummelt?

Moderatorin Sylvie Meis nimmt im Internet bei der Charity-Aktion "Ice Bucket Challenge" teil. Aber hat sie dabei geflunkert?

Was für eine coole Aktion! Im Zuge der "Ice Bucket Challenge", bei der sich Promis für den guten Zweck einen Eimer eiskaltes Wasser über den Kopf kippen, wurde auch Moderatorin Sylvie Meis nominiert. Und die Holländerin hat die Aktion prompt umgesetzt!

In einem Video, das auf der Facebookseite "Sylvie Meis News" veröffentlicht wurde , stellt sich die quirlige Blondine der Herausforderung. In knappen Shorts und T-Shirt greift Sylvie zum Wassereimer, beißt die Zähne zusammen und legt los.

Doch anstatt wie viele andere Stars nach der eiskalten Dusche nach Luft zu schnappen, kreischt und kichert die Ex von Rafael van der Vaart vergnügt los. "Ich nominiere Horst von Radio Hamburg, Frauke Ludowig und André Borchers", prustet sie noch gut gelaunt.

Zittern und Bibbern? Fehlanzeige! Kein Wunder, dass sich da die Frage aufdrängt: War in dem Eimer wirklich eiskaltes Wasser? Oder ist Sylvie etwa eine heimliche Warmduscherin? Falls ja, wäre das natürlich ein bisschen geschummelt. Doch Sylvies Freund und Designer André Borchers versichert gegenüber Gala.de: "Das Wasser war auf jeden Fall kalt!"

Und er muss es wissen, schließlich wurde auch André Borchers auserwählt und wird sich heute (20. August) der Aufgabe stellen. "Ich wusste gar nicht, dass Sylvie vor hat, mich zu nominieren. Ich war ziemlich überrascht, aber ich freue mich auf die Challenge. Die ganze Aktion ist finde ich sowieso richtig gut - mittlerweile zieht sie ja sogar weltweit Kreise."

André ist momentan in Berlin, wo die Challenge auch stattfinden wird. "Heute ist mein großer Tag", sagt er euphorisch. "Ich bin gerade Joggen, damit mein Körper die richtige Temperatur für eine Abkühlung bekommt."