Hungrige Stars

Dinner für Zwei

Heißhungerattacken sind auch in Hollywood bekannt. Und wer schwanger is(s)t, muss dabei nicht mal ein schlechtes Gewissen haben. Einige der Ess-Entgleisungen können Sie hier nachlesen

Halle Berry

Morgendliche Übelkeit und Heißhungerattacken sind meist die ersten untrüglichen Anzeichen dafür, dass man bald um ein kleines, süßes Baby im Arm reicher sein wird. Wer jedoch neun Monate lang schlemmt wie Gott in Frankreich, der wird beim Blick auf die Waage auch nach der Geburt oft große und größere Augen bekommen. Und vor diesen Nebenerscheinungen einer Schwangerschaft sind auch die Stars nicht gefeit: Sie haben hinterher höchstens den besseren Personal Trainer, der ihnen dabei hilft, die Ergebnisse der Ess-Entgleisungen an der Kühlschranktür wieder abzutrainieren.

Bis dahin gilt allerdings die Faustregel: Wer schwanger is(s)t muss auch kein schlechtes Gewissen haben. Er isst schließlich für Zwei und hat daher ein Recht auf alles, was das Herz und vor allem der Magen begehrt. Denn was könnte es Schöneres geben, als einen kugelrunden Babybauch? Welche speziellen Rezepte sich die Hollywoodstars erdacht haben, um ihre Schwangerschaftsgelüste zu befriedigen, lesen Sie hier:

Halle Berry - Die Klassische
Sahnetorte und Essiggurken nicht nur im Wechsel, sondern am besten auch noch gleichzeitig? Einen Teil dieses fast schon klassischen "Schwangerschaftsrezeptes" hat Halle Berry in den Anfangsmonaten mit Baby im Bauch für sich entdeckt. Laut Aussagen ihres Lebensgefährten Gabriel Audrey kann die werdende Mutter ihren Heißhunger zur Zeit nur mit Essiggemüse stillen. Und wenn es hart auf hart kommt und die Gelüste ins Unermessliche wachsen, dann muss es außerdem auch noch Brot sein - was für welches, ist dabei dann vollkommen egal: "Hauptsache, es ist salzig."

Stolze (fast) Mama Milla mit stolzem Baby-Bauch

Stolze (fast) Mama Milla mit stolzem Baby-Bauch

Milla Jovovich - Die Süße
Die Hochschwangere ist da eher das Gegenteil von Halle: Sie mag es nicht sauer, sondern viel lieber süß. An Kuchen, Keksen und vor allem an Erdnussbutter kann Milla zur Zeit einfach nicht vorbeigehen. Und ganz allein Schuld ist natürlich das wachsende Schleckermäulchen in ihrem Bauch: "Die Kleine in meinem Bauch verlangt nach viel Süßem. Futtern ist meine neue Droge", gab die 31-Jährige in einem Interview lachend zu. Essen allein reicht in ihrem Fall allerdings schon nicht mehr aus. Bei ihr muss auch bei der Flüssignahrung alles stimmen, daher trinke sie "fast nur noch Sprite". Von dieser selbstverordnete Schwangerschaftsspezialdiät ist ihr behandelnder Arzt allerdings wenig begeistert - und verordnete Milla jetzt, ihre Ernährungsgewohnheiten umzustellen, weil sie in kürzester Zeit fast 35 Kilo zunahm: "Ich esse Hühnchen und Gemüse und versuche, die gesündeste Mutter der Welt zu werden. Aber wenn ich mit der Erdnussbutter weitermachen könnte, wäre ich die glücklichste Mom der Welt."

Maggie Gyllenhaal - Die Wählerische
Die Schauspielerin hatte es während ihrer Schwangerschaft 2006 gar nicht mal so leicht. Die kleine Rabaukin in ihrem Bauch ließ sich nämlich nicht von gewöhnlichem Essen abspeisen, sondern akzeptierte während des ersten Drittels einzig und allein Wassermelone und Tiramisu. Die Nahrungsbeschaffungsmaßnahmen gestalteten sich bei diesem eng gesteckten Rahmen dementsprechend schwierig - vor allem, wenn die Lust auf Wassermelone einen außerhalb der Saison erwischt. Da waren sogar Bruderherz Jake und Partner Peter ratlos: "Mein Bruder und Peter rannten durch die Stadt, um mir etwas zu suchen, dass ich essen konnte", so Maggie. "Sie kamen mit Pasta und Steak, Crackern und allen möglichen Dingen zurück, aber ich konnte nichts davon essen." Arme Maggie.

Nicole Richie mit wachsendem Bäuchlein - steht ihr prima

Nicole Richie mit wachsendem Bäuchlein - steht ihr prima

Nicole Richie - Die Schnellesserin
Noch hält sich Nicole Richie bezüglich ihrer Schwangerschaft sehr bedeckt. Dafür sieht man ihren Liebsten regelmäßig um die Häuser streichen - auf der Suche nach Nahrung, die den Heißhunger seiner Nicole und natürlich auch den des Babys stillen kann. Oft trifft man ihn dabei in der Pizzabäckerei und manches Mal auch in der Sushibar. Die Schwangere scheint sich noch nicht so ganz festgelegt zu haben - Hauptsache, es geht schnell und die Kalorien wandern ruckzuck an den Platz, wo sie hingehören.

Kate Winslet - Die Prickelnde "Ich sehe aus wie das Ende von einem Bus", scherzte die Schauspielerin, als sie mit ihrer Tochter Mia im fünften Monat war. Schuld waren vor allem die prickelnden Brausebonbons mit Colageschmack, von denen Mama Kate einfach nicht die Finger lassen konnte. In ihrem persönlichen Schwangerschaftsbüffet waren außerdem enthalten: Tomaten und schwarzer Johannisbeersaft.

Angelina Jolie - Die Zielstrebige
Auch Angelina Jolie während ihrer Schwangerschaft mit Shiloh zufrieden zu stellen, war nicht immer ganz so einfach. Die Schauspielerin konnte nicht auf ihre Lieblingsschokolade verzichten. Das kleine Problem: Sie selbst war in Namibia, die Wunschschokolade jedoch in ihrer Heimat. Es folgte ein kurzer Anflug von Panik, doch wie alle Probleme, meisterte Angelina auch dieses letztendlich mit Bravour: Sie orderte eine ganze Box der mit Erdnussbutter gefüllten Leckerei direkt bei der Fabrik des Herstellers und ließ sie kurzerhand einfliegen. Voilà!

Star-News der Woche

Gala entdecken