hugh Laurie
© Getty hugh Laurie

Hugh Laurie House wird glitschig

"Dr.-House"-Darsteller Hugh Laurie bekommt in Deutschland ein neues Standbein. Seinem Berufsstand bleibt er aber treu

Das Arztdasein hat ihm eben schon immer gefallen - und deshalb wird "Dr. House" Hugh Laurie wird jetzt auch "Dr. Slippery". Ab dem 6. Januar strahlt der Sender "Comedy Central" die erfolgreiche gleichnamige Ärzte-Serie aus - erstmals in Deutschland. Der TV-Hit aus England entstand vor "Dr. House" und sorgte erst dafür, dass die Produzenten in Amerika auf Hugh Laurie aufmerksam wurden.

In der Serie spielt Hugh einen Arzt Mitte 40, der schwer mit seiner Midlifecrisis zu kämpfen hat. Mit den beruflichen und privaten Wünschen seiner Ehefrau kommt er nicht zurecht und mit den Problemen seiner drei pupertierenden Söhne schon gar nicht. Neben Hugh Laurie wartet der TV-Spaß auch mit einem anderen britischen Komödienass auf: "V wie Vendetta"-Star Stephen Fry ist privat ein langjähriger, guter Freund von Hugh Laurie und schrieb früher Bühnensketche mit dem schrägen Arzt-Verkörperer.