Hugh Laurie
© Wireimage.com Hugh Laurie

Hugh Laurie "House"-Flucht nach Hause

Jetzt ist raus, warum Hugh Laurie überstürzt das Set von "Dr. House" verließ - mitten während der Produktion mehr als ungewöhnlich

Laut Berichten des Branchenblatts "Variety" verließ "Dr. House" Hugh Laurie Donnerstagnacht Los Angeles Hals über Kopf, um zu seiner Familie nach London zu fliegen - mitten während der Produktion der Hitserie. "Hugh hatte familiäre Verpflichtungen in England, aber die Produktion wird in seiner Abwesenheit weitergehen", versuchte ein Sprecher der Show zu beschwichtigen. Der Schauspieler habe um eine Auszeit gebeten und die Produzenten hätten ihm diesen Wunsch gerne erfüllt. Kein Wort darüber, wie ungewöhnlich es ist, dass der Hauptdarsteller einer Hitserie, der in fast jeder Szene jeder Episode zu sehen ist, sich dazu entschließt, die Produktion zu verlassen - wenn auch nur zeitweilig.

Lauries Sprecherin kündigte seine Rückkehr am Set für Montag an und betonte, dass es keinen Grund gäbe, Theorien über die Abreise ihres Klienten zu spinnen. Auffallend war jedoch, dass sich die Produzenten der Show ungewöhnlich wortkarg gaben und lediglich auf Anfragen der Presse antworteten.

UPDATE (Dienstag, 30.10.2007):

Inzwischen gibt es Neuigkeiten aus dem Hause "House": Hugh Laurie erklärte, er leide unter einer leichten Depression und fühle sich ausgebrannt. Deswegen sei er nach England zu seinen Lieben gereist. Zuhause ist es schließlich immer am schönsten. Der Schauspieler erklärte dem US-Magazin "People", er habe Schwierigkeiten damit, in seiner Freizeit abzuschalten und würde sich unnötig unter Druck setzen: "Ich bin überpingelig, denke nach Drehschluss die ganze Zeit über all die Fehler nach, die ich gemacht habe", so der TV-Arzt. Seit einiger Zeit versuche er, dieses Problem mit Hilfe eines Psychologen in den Griff zu bekommen.

Auch das Heimweh setzt Hugh Laurie zu. Zwar sieht er seine Familie so oft es geht, aber manchmal ist das eben nicht oft genug. Zumal er nach eigenen Angaben niemals gedacht hätte, dass "Dr. House" ein solcher Erfolg werden würde. Das ist einerseits natürlich großartig, andererseits hält ihn dieser Erfolg aber auch in Amerika und damit weit weg von seinem Zuhause und seiner Familie.