Hugh Hefner

Scheidung nach elf Jahren

"Playboy"-Chef Hugh Hefner lässt sich nach elf Jahren Trennung von seiner Frau und Mutter zweier seiner Kinder scheiden

Hugh Hefner

Dass Hugh Hefner die Dinge überstürzt, kann man dem 83-Jährigen wirklich nicht vorwerfen - zumindest nicht was die Scheidung von seiner zweiten Frau Kimberly Conrad angeht. Nach elf Jahren beschloss er nun einen Schlussstrich unter dieEhe, die seit 1998 sowieso nur noch auf dem Papier existierte, zu ziehen. Der Grund? Laut "People.com" verklagte ihn seine Noch-Ehefrau auf umgerechnet dreieinhalb Millionen Euro, weil er ein gemeinsames Haus der beiden verkaufte. Hefner bestritt, seiner Ex in irgendeiner Form Geld zu schulden und sagte weiter, sie bekomme jährlich - wie abgesprochen - rund 200.000 Euro von ihm.

Scheidung

Alles hat ein Ende

Dennis Rodman und Carmen Electra
Eddie Murphy und Tracey Edmonds: 2 Wochen
Nicolas Cage und Lisa Marie Presley: 3 Monate
Jennifer Lopez und Chris Judd: 4 Monate

40

Hugh heiratete das ehemalige Playmate im Juli 1989. Neun Jahre später trennten sie sich, blieben aber verheiratet. "Ich wär glücklich gewesen, wenn ich mich schon damals von ihr hätte scheiden lassen, aber sie wollte mit mir wegen unserer Jungs weiter verheiratet bleiben", so Hef. Die 47-Jährige ist Mutter zweier seiner Kinder und lebte nach der Trennung in einem Haus auf dem Grundstück der "Playboy"-Mansion.

Dass Hugh jemals wieder heiraten wird, wagte er im "People"-Interview zu bezweifeln: "Ich glaube eher nicht, wie man sieht bin ich ja nicht sonderlich erfolgreich dabei gewesen - aber bekanntlich ist alles ja möglich." Also bleibt für seine derzeitigen Bunny-Freundinnen Crystal Harris (23) und die 19-jährigen Zwillinge Kristina und Shannon noch die Hoffnung, "Playboy"-Chef Hugh Hefner irgendwann doch noch einmal vor den Altar zu zerren.

dla

Ein Bild aus vergangenen Tagen: Hugh Hefner und Kimberly Conrad

Ein Bild aus vergangenen Tagen: Hugh Hefner und Kimberly Conrad

Star-News der Woche

Gala entdecken