Hugh Grant Ende des Glücks

Hugh Grant und seine Freundin Jemima Khan haben sich getrennt, verriet ein Sprecher des Paares

Hugh Grant und seine Freundin Jemima Khan haben sich getrennt. Der 46-jährige Schauspieler und seine 13 Jahre jüngere Freundin haben nach knapp dreijähriger Beziehung am Wochenende ihre Trennung bekannt gegeben. Ein Sprecher teilte dies dem britischen "Daily Telegraph" mit, eine persönliche Stellungnahme wollten die beiden nicht abgeben.

Nach Medieninformationen der Sonntagszeitung "Sunday Mirror" habe Khan die Beziehung beendet, weil Grant nicht dazu bereit war, eine Ehe mit ihr einzugehen. Erst vor kurzem soll sich das Paar in einem Restaurant offen gestritten haben. Kahn habe Witze über die "Bindungsängste" ihres Partners gemacht, der sie daraufhin mit einem "Dikatator" verglich.

Doch keine Seelenverwandtschaft

In der Beziehung hat es bekanntlich schon öfters gekriselt. Besonders die enge Freundschaft des Schauspielers zu seiner Ex-Geliebten Liz Hurley war Kahn ein Dorn im Auge. Doch in den letzten Woche hat sich das Paar wiederholt über ihre glückliche Verbindung geäußert. Grant gab an, in seiner neuen Liebe eine "Seelenverwandte" gefunden zu haben. "Es ist wahr, dass ich eine lange Zeit gebraucht habe, um anzukommen", sagte der ewige Junggeselle, "mein Leben ist jetzt sehr schön."

Der Schauspieler, bekannt aus romantischen Komödien wie "Vier Hochzeiten und ein Todesfall", "Notting Hill" und "Tatsächlich Liebe", überzeugte meist in seinen Rollen als Junggeselle mit Bindungsängsten. Auch im März wird er wieder in einem Liebesfilm auf der Leinwand zu sehen sein. Am 8. März startet "Mitten ins Herz" in den deutschen Kinos. An der Seite von Drew Barrymore spielt er einen Musiker, der einen Comeback-Versuch startet.