Hugh Grant

Weg mit Liz

Plan erfolgreich: Hugh Grant ist seine "Liz" endlich los. Für umgerechnet 16 Millionen Dollar fand er einen glücklichen Abnehmer

Hugh Grant

Der Plan stand schon seit längerer Zeit: wollte sich endlich von seiner "" trennen - und dabei ist natürlich nicht von seiner Ex- und jetzt besten Freundin , sondern von die Rede. Denn bis zum 13. November besaß der Schauspieler noch etwas, wonach sich die Kunstsammler in aller Welt die Finger leckten: ein Andy-Warhol-Portrait der Diva. hatte es vor genau sechs Jahren für einen Spottpreis von 2,3 Millionen Dollar erworben. Und am vergangenen Dienstag ging es laut Berichten der US-Tageszeitung "USA Today" nun für umgerechnet satte 16 Millionen bei "Christie's" über den Auktionstisch. Was für ein Gewinn!

Und die gute "Liz"? Ob sie nicht mehr zu der restlichen Inneneinrichtung seines Wohnzimmers passte? Gründe für die Trennung von dem Gemälde sind nicht bekannt. Bis zuletzt gab es von dem Auktionshaus keine offizielle Bestätigung darüber, dass der Schauspieler überhaupt der Einlieferer sei. Die gab es dafür von erzählfreudigen Freunden: Diese durften das Kunstwerk nämlich noch in seiner "natürlichen" Umgebung, dem Haus des Briten, bewundern.

Star-News der Woche