Roter Teppich
© Getty Roter Teppich

Hollywood Da hat sich der schlechte Sommer gelohnt

Hollywood hat Grund zu feiern: Es konnte einen seit drei Jahren bestehenden Rekord brechen, denn die US-Kinos waren endlich mal wieder gut gefüllt. In Deutschland sah das anders aus

Tja, so richtig glücklich kann man mit diesem Sommer ja nicht sein. Aber wenigstens die amerikanische Kinoindustrie hat Grund zu feiern. Sie freut sich über einen neuen Rekord. Mit knapp drei Milliarden eingespielten Euro haben sie ihr Topergebnis aus dem Jahr 2004 übertrumpft, meldet der Branchendienst "Hollywood Reporter".

Man erklärt sich das Spitzenergebnis übrigens mit den vielen hochkarätigen und groß beworbenen "Dritte-Teil-Filmen" wie beispielsweise "Fluch der Karibik 3", "Spider Man 3" oder "Shrek 3". Die konnten vom in den letzten Jahren errungenen Fanblock profitieren. Der absolute Kassenschlager ist allerdings ein Klamaukfilm mit dem Titel "Superbad". In dem Film geht es um drei Highschool-Schüler, die vor ihrem Abschluss unbedingt noch ihre Jungfräulichkeit verlieren wollen. Die Zahlen sprechen für sich und so hat Hollywood mal wieder die Gelegenheit, das zu feiern, was ihm am liebsten ist: sich selbst.

Anders in Deutschland: Hier haben die Kinobesuchszahlen abgenommen. Der Besucherumsatz ging um fast acht Prozent zurück, verglichen mit den Zahlen aus dem Vorjahr.