Hilary Swank
© WireImage.com Hilary Swank

Hilary Swank Für 1,5 Millionen beim Diktator

Für ihre Anwesenheit bei der Geburtstagsfeier des tschetschenischen Diktators Ramzan Kadyrov wurde sie schwer kritisiert. Jetzt wurde Hilary Swanks Gage für den Abend bekannt

Es ist nicht einfach, eine gute Gästeliste für seinen Geburtstag zusammenzustellen. Noch viel schwieriger gestaltet sich die Situation, wenn man international als Verletzter der Menschenrechte und Mörder bekannt ist. Der tschetschenische Diktator Ramzan Kadyrov löste das Problem mit sehr viel Geld - er bezahlte Prominente dafür, mit ihm am 5. Okotber seinen 35. Geburtstag zu feiern. Wie "Radaronline.com" nun berichtet, erhielt die Schauspielerin und zweifache Oscarpreisträgerin Hilary Swank stolze 1,5 Millionen Dollar Gage für ihre Anwesenheit.

Die zweifache Oscarpreisträgerin Hilary Swank musste viel Kritik für ihren Auftritt bei dem Geburtstagsevent des Diktators einstecken.
© ReutersDie zweifache Oscarpreisträgerin Hilary Swank musste viel Kritik für ihren Auftritt bei dem Geburtstagsevent des Diktators einstecken.

Schon kurze Zeit nach dem Event bedauerte Swank, das Angebot angenommen zu haben. Angeblich habe sie keine Ahnung von dem schlechten Ruf des Diktators gehabt und sei in dem Glauben nach Grozny gereist, "an der Eröffnung eines Wohn- und Ladenkomplexes teilzunehmen". Die "Human Rights Foundation" behauptete indes, die 37-Jährige bereits im Vorfeld der Feier vor den schlimmen und menschenverachtenden Taten des Geburtstagskindes gewarnt zu haben. Ramzan Kadyrov steht seit Jahren unter scharfer Beobachtungen diverser Menschenrechtsorganisationen, wird des vielfachen Mordes und der schweren Folterung beschuldigt.

Mehrere Prominente wiesen die Einladung des Diktators zurück, darunter Kevin Costner, Shakira, und Eva Mendes. Erschienen sind dennoch einige: neben Swank feierten auch Schauspieler Jean Claude Van Damme, Sänger Seal und Violinistin Vanessa Mae den Geburtstag des umstrittenen Staatsoberhauptes.

Diktator Ramzan Kadyrov und einer seiner Ehrengäste, der Actionstar Jean Claude Van Damme, haben sichtlich Spaß auf dem Event.
© ReutersDer tschetschenische Diktator Ramzan Kadyrov und einer seiner Ehrengäste, der Actionstar Jean Claude Van Damme, haben sichtlich Spaß auf dem Event.

In einer Erklärung ließ Hilary Swank wenige Tage nach der Feier verlauten, sie wolle ihre Gage "diversen wohltätigen Organisationen zukommen lassen". Bis zum gestrigen Tag war die Höhe der Summe jedoch nicht bekannt. Bleibt die Frage, ob eine Millionenspende ausreicht, um das schlechte Gewissen einer selbsternannten Menschenrechtsaktivistin zu beruhigen.

kst