High School Musical

Kleine Millionäre

Sie sind nicht nur beliebt, sondern auch dick im Geschäft. Wir zeigen, wieviel Geld bei den HSM-Stars Zac Efron, Ashley Tisdale und Vanessa Hudgens reinkommt und wofür es wieder rausgeht

High School Musical

High School Musical

Die "Forbes"-Liste von Hollywoods bestverdienendem Nachwuchs haben Zac Efron, Ashley Tisdale und Vanessa Hudgens in diesem Jahr alle erobert. Sicherlich nicht zuletzt wegen ihrer Engagements in "High School Musical". Für die ersten beiden Folgen sollen alle drei noch die gleiche Gage erhalten haben. Doch mit dem Erfolg des Films wuchsen auch die Gehaltsforderungen. Wir werfen einen Blick hinter die Kulissen und schauen, wieviel Gage die einzelnen Schauspieler für den dritten Teil bekommen - und wofür sie ihr hart verdientes Geld wieder ausgeben.

Zac Efron: 2,1 Millionen Euro

Zac Efron ist der Top-Verdiener unter den "HSM"-Darstellern

Zac Efron ist der Top-Verdiener unter den "HSM"-Darstellern

Mit 4,1 Millionen Euro landet Zac Efron in diesem Jahr auf Platz fünf der "Forbes"-Liste und lässt so die anderen "High School Musical"-Darsteller hinter sich. Doch auch bei den Gehaltsverhandlungen für den dritten Teil von "HSM" geht der 20-Jährige als Sieger hervor: 2,1 Millionen Euro soll er für seine Rolle als Troy Bolton laut der amerikanischen "In Touch" herausgehandelt haben. Anders als seine Kollegen kann er aber auch mit immer mehr Auftritten in normalen Filmen punkten - "Hairspray" gehört bei Zac ebenso dazu wie ein Film über Orson Welles, den er derzeit gerade auf den großen Filmfestivals präsentiert.

Das Geld kann er offenbar auch gut gebrauchen. Letzes Jahr im Winter hat er auf Hawaii Urlaub gemacht und residierte in einer Villa, die 2.200 Euro die Nacht kostete. Im Juli diesen Jahres durfte es dann noch ein wenig teurer sein: Für die Villa auf den Turks- und Caicos-Inseln in der Karibik zahlte er satte 5.600 Euro pro Nacht.

Ahley Tisdale: 1,9 Millionen Euro

Ashley Tisdale ist Zac Efron dicht auf den Fersen

Ashley Tisdale ist Zac Efron dicht auf den Fersen

Knapp hinter Zac Efron reiht sich Ashley Tisdale ein. In der Forbes-Wertung landet sie mit 3,8 Millionen Euro auf Platz sechs. Ihre Darstellung der gemeinen Sharpay Evans in "HSM 3" haben sich die Produzenten ebenfalls einiges kosten lassen: Mit 1,9 Millionen Euro Gage ist sie Zac Efron dicht auf den Fersen.

Doch anders als ihr Kollege investiert Ashley ihr Geld lieber in beständige Dinge: Gerade hat sich die 23-Jährige in Los Angeles ihr erstes Eigenheim gekauft.

Bei aller Vernunft frönt sie dennoch gerne ihrer Leidenschaft, dem Shoppen: Nach eigenen Angaben gibt sie gerne und viel Geld für Handtasche von Louis Vuitton und anderen namhaften Designern aus. Gerüchteweise soll auch ihre Nase eine Summe gekostet haben, die ein normaler Teenie nicht aus seinem Taschengeld bestreiten kann.

Vanessa Hudgens: 1,4 Millionen Euro

Abgeschieden auf Platz 3: Vanessa Hudgens

Abgeschlagen auf Platz 3: Vanessa Hudgens

In der "Forbes"-Wertung schafft Vanessa Hudgens es mit 2,2 Millionen Euro gerade noch unter die Top Ten. Auch an die Gagen von Zac Efron und Ashley Tisdale kommt sie nicht heran. Für ihre Darstellung der Gabriella Montez im dritten Teil hat sie 1,4 Millionen Euro bekommen. Grund dafür sollen die Nacktbilder sein, die im September 2007 an die Öffentlichkeit gelangten und das Image des Teenie-Stars gehörig schädigten.

Dennoch ist die 18-Jährige kein armes Mädchen. Ganz im Gegenteil: Vanessa liebt es, shoppen zu gehen. Ihr Erspartes investiert sie am liebsten in Highheels von Christian Louboutin und Taschen von "Balenciaga". Außerdem baut sie sich mit einem zweitjob als Sängerin und einem Drittjob als Gesicht von Werbekampagnen gerade eine gute Basis für ein fettes Konto in den kommenden Jahren auf.

Der vierte Teil von "High School Musical" ist bereits in Planung und wird seine Darsteller gewiss noch ein wenig reicher machen. Jüngsten Medienberichten zufolge soll Zac Efron bereits rund sieben Millionen Euro gefordert haben.

Star-News der Woche

Gala entdecken