Helena Fürst

"Jetzt kann ich endlich wieder Frau sein"

Der Hochzeitstag ist für viele Frauen einer der wichtigsten im Leben. Auch Helena Fürst möchte an diesem einzigartigen Tag besonders gut aussehen. Dafür legte sie sich nun sogar unters Messer

Helena Fürst

Helena Fürst

Wunsch, in einem körperbetonten Kleid vor den Altar treten zu können, bedarf einiger Vorbereitung. Unter anderem nahm die Dschungelcamp-Teilnehmerin eine Schönheits-OP auf sich. Bevor sie mit ihrem Ennesto Monté, 41, vor den Altar treten wird, ließ sie sich nun überschüssige Haut an Bauch und Beinen entfernen.

Helena Fürst: Mein Körper war eine psychische Belastung

Aufgrund eines starken Gewichtsverlusts habe sich die Haut der TV-Anwältin nicht vollständig zurückgebildet, so Dr. Mathias Kremer-Thum, Chirurg der "Medical One"-Schönheitsklinik in Berlin, gegenüber der "Bild". Doch Helena verlor nicht nur überschüssige Haut im Bauchbereich, kurz nach diesem plastischen Eingriff unterzog sie sich auch einer Fettabsaugung und einer Hautentfernung an den Oberschenkeln. 

Fünf Stunden lag Helena Fürst unterm Messer

Fünf Stunden dauerte die OP, die Helena in ihrer Vollnarkose vollständig verschlief. Geträumt habe sie von ihrem Verlobten Ennesto, sagt sie. Ihn und ihre Mutter Mila sowie ihre Tochter Xenia, 5, rief sie noch im Aufwachraum, unmittelbar nach dem Eingriff, an. 

"Mir geht es super!" , so Helena Fürst zwei Stunden nach der OP.

Zwei Stunden später kann sie sich schon wieder zum Rauchen begeben. Obwohl der Arzt davon abriet, bewegte Helena sich gebückt in den Raucherraum. Die Schmerzen seien dank der Medikamente gut auszuhalten. 

Helena Fürst muss sich nicht mehr schämen

Die Verlobung von Fürst und Monté wurde bereits Anfang Januar 2017 bekannt. Die Hochzeit soll dann am 7. September 2017 in Las Vegas stattfinden. Auf diese kann sich Helena nun noch mehr freuen: "Jetzt kann ich endlich wieder Frau sein und muss mich nicht mehr schämen. Ich bin so dankbar!".

Dschungelcamp 2016

Die skurrilsten Looks aus dem Dschungel

Colour-Blocking mal anders: Bei der Dschungel-Schatzssuche "Dicke Eier" musste It-Girl Sophia Wollersheim, zur Freude der Zuschauer, einen etwas skurrilen Hühner-Hut zu ihrem neonpinken Sport-Top und weißem Mini-Hösschen kombinieren.
Wenn man sich schon vor den Augen der Nation zum Affen macht, dann aber bitte top gestylt. Das scheint zumindest die Einstellung von Dschungel-Kandidatin Sophia Wollersheim zu sein. Ohne ihren roten Lipgloss und die Bling-Bling-Krallen in XL-Format geht es einfach nicht!
Zugegeben, der Hipster-Dutt von Jenny Elvers steht ihr sehr gut - praktisch ist er allerdings nicht. Besonders bei krabbelnden Dschungelprüfungen verwechselt die ein oder andere Kakerlake ihre Friese nämlich mit einem kuscheligen Nest und möchte ihr neues Haus ohne die Hilfe von Dr. Bob auch nicht mehr verlassen.
Helena Fürst, die "Kämpferin aus Leidenschaft", entschied sich schon im Vorfeld für eine pflegeleichte Flechtfrisur, die ihr die tägliche Beauty-Routine im Camp erleichtern soll. Was sie bei ihrer "90ies Girlband"-Gedächtnisfrisur allerdings nicht bedacht hat, sind die krabbelnden Statisten in den Dschungelprüfungen - in die sie nebenbei bemerkt von den Zuschauern bisher ohne Ausnahme gewählt wurde.

6


Star-News der Woche