Helen Mirren
© Wireimage.com Helen Mirren

Helen Mirren Tanzen, bis die Sohlen glühen

Understatement war gestern: Oscar-Gewinnerin Helen Mirren lässt es krachen und erobert mit ihrem unkonventionellen Auftreten Hollywood

Strahlend kuschelt sich die hübsche Blondine

an Diddys breite Brust, drückt den Rapstar noch einmal fest an sich, bevor sie sich mit einem Kuss auf seine Wange dem nächsten Bewunderer zuwendet. Nein, nicht Sienna Miller oder Jennifer Lopez verzauberten auf der Eröffnungsparty des "Tao Grand Beach" in Las Vegas mit ihrem Charme die Männer. Sondern Oscar-Preisträgerin Helen Mirren.

Britische Zurückhaltung? Keine Spur davon, wenn Helen Mirren auf einer Party auf Rapper und Modeboss P. Diddy trifft
© Wireimage.comBritische Zurückhaltung? Keine Spur davon, wenn Helen Mirren auf einer Party auf Rapper und Modeboss P. Diddy trifft

Kurz vor ihrem 62. Geburtstag scheint die Britin nicht nur auf dem Höhepunkt ihrer Karriere zu stehen, sondern auch auf dem Gipfel ihrer Lebensfreude. Diddy, 37, war jedefalls begeistert - und das, obwohl Helen Mirren ihm erst vor wenigen Wochen bei einer Party im Sunset Tower Hotel die Show gestohlen hatte. Während dem Musiker der Eintritt verwehrt wurde, zog sie an ihm vorbei und wurde obendrein noch vom Türsteher mit einem Handkuss begrüßt.

Helen Mirren ist der Star der Stunde

Schöner denn je zeigt sie sich derzeit auf Hollywood-Partys oder sitzt auf Fashionshows neben Leonardo DiCaprio in der ersten Reihe, nach dem Motto: Savoir-vivre statt britisches Understatement. Passend dazu steht die Charakterdarstellerin plötzlich mit Nicolas Cage für einen Blockbuster vor der Kamera. "National Treasure: Book Of Secrets" heißt die Fortsetzung von "Das Vermächtnis der Tempelritter" und wird - wie schon der erste Teil - überaus leichte Kost sein.

Mrs Mirrens neuer Appetit auf Popcornkino dürfte durch einen dicken Scheck angeregt worden sein. Warum auch nicht? Nach anspruchsvollen Historienfilmen wie "Elizabeth I" und ihrem Oscar-Triumph mit "Die Queen" spricht wirklich nichts gegen einen lukrativen Nebenjob. Vor allem, wenn die Gage umgehend in ein 500 Jahre altes Anwesen im italienischen Puglia investiert wird. Das nämlich gönnte die Schauspielerin sich im April für 920.000 Euro.

Bodenständig, humorvoll - und mit vollem Terminkalender

Helen Mirren scherzt mit Jeremy Irons (Mi.) und Alec Baldwin (re.) hinter den Kulissen der Preisverleihung der Schauspielervereinigung
© Wireimage.comHelen Mirren scherzt mit Jeremy Irons (Mi.) und Alec Baldwin (re.) hinter den Kulissen der Preisverleihung der Schauspielervereinigung

Wie sehr sie derzeit nach dem Lustprinzip lebt, bekam selbst Königin Elizabeth II. zu spüren. Mirren ließ wegen Dreharbeiten ein Abendessen mit der Queen platzen. "Ihre Majestät hat nie zuvor jemanden zum Dinner gebeten, der sie in einem Film porträtierte", empörte sich ein Höfling in der Zeitung "Mail on Sunday". "Wir hatten nicht erwartet, dass das Datum dafür nicht akzeptiert werden kann."

Dass die Hoheit ihrerseits die offenherzige Art ihres säumigen Gasts als standesgemäße Unterhaltung akzeptiert hätte, ist zumindest fraglich. Die Amerikaner hingegen lieben Mirren für ihre Anekdoten und ihre bodenständige Art. Welcher Star traut sich schon, auf der Oscar-Aftershowparty die hochhackigen Jimmy Choos wegzukicken und erstmal einen Burger zu verdrücken?

Ihre unnachahmlich charmant servierten Nettigkeiten können allerdings durchaus verborgene Spitzen enthalten. "Er ist ganz sicher einer der schönsten Männer der Welt", sagte sie etwa jüngst über ihren Landsmann David Beckham. Und ja, sie könne ihn sich sogar als Schauspieler vorstellen. "Ich denke, wenn er eine Rolle mit wenig Text bekommt, wäre er großartig." Mrs Mirrens Credo lautet: "Der große Trick im Leben ist, zu lernen, wie man damit umgehen muss." Sieht ganz so aus, als habe sie diese Aufgabe mit Bravour erledigt.