Heidi Montag Mutter war geschockt von ihrem Aussehen

Heidi Montag zeigte sich erstmals nach ihren Schönheitsoperationen ihrer Mutter - die war völlig geschockt

Die erste Begegnung mit ihrer Mutter Darlene Egelhoff nach ihren zehn Schönheitsoperationen hatte sich Heidi Montag etwas anders vorgestellt. Anstatt sich mit ihrer Tochter über das Ergebnis der Operationen zu freuen, starrte Darlene Heidi nur fassungslos an - kein Wunder, denn die Schauspielerin ist nach den zahlreichen Eingriffen kaum wiederzuerkennen.

"Nicht mal in meinen wildesten Träumen hätte ich gedacht, dass sie so reagiert wie sie es getan hat. Sie starrte mich an wie ein Tier im Zoo. Es war nicht so, als sei ich ihre Tochter. Sie betrachtete mich so, als sei ich ein Zirkusfreak", berichtete die 23-Jährige dem Magazin "People".

Schon lange vor den operativen Eingriffen, nämlich seit der Hochzeit mit Spencer Pratt, hatten Heidi Montag und ihre Mutter ein sehr angespanntes Verhältnis. Dass Heidi inzwischen völlig anders aussieht, als die Tochter, die Darlene großgezogen hat, wird das Verhältnis zwischen den beiden sicher nicht verbessern.

Heidis Mutter ist nicht die einzige Person, die Probleme mit der großen Veränderung hatte. Auch Spencer war gegen die Schönheitsoperationen seiner Frau. Doch er soll erkannt haben, wie wichtig Heidi dieser Schritt war und unterstützte sie dabei. Hier vermutet Heidi nun auch das Problem, das ihre Mutter zu der überraschenden Reaktion verleitete. Denn nicht sie, sondern Spencer, den Darlene noch nie mochte, war für Heidi in der schweren Zeit nach der Operation da.

Nun hofft Heidi Montag, dass sie mit ihrem Album "Superficial" und dem neuen Aussehen endlich den Durchbruch schafft und ein international erfolgreicher Pop-Star wird.

rbr