Heather Mills
© Getty Images Heather Mills

Heather Mills Promi-TV mit Handicap

Paul McCartneys Ex-Frau Heather Mills will eine Reality-Show ins Fernsehen bringen, in der Prominente leben sollen, als hätten sie eine Behinderung

Heather Mills, die Ex-Frau von Beatle Paul McCartney, hat ein neues TV-Projekt entwickelt: Sie will Prominente dazu bringen, vorübergehend so zu leben als wären sie körperlich behindert. Dabei sollen sie gefilmt werden. Mills verlor 1993 durch einen Motorradunfall einen Teil ihres Beines und trägt seither eine Prothese. Zuletzt tanzte sie trotz dieses Handicaps auf Schlittschuhen in der britischen Prominenten-Show "Dancing on Ice".

Britische Medien unterstellten dem ehemaligen Model allerdings, sie habe mit den Auftritten nur ihr durch den Scheidungskrieg mit Paul McCartney angeschlagenes Image aufbessern wollen. Gegenüber "Metro.co.uk" erklärte Heather, dies sei lediglich ein zusätzlicher Bonus gewesen. Vielmehr habe sie durch ihr Eislaufen andere Behinderte inspirieren wollen. Mit ihrem geplanten Fernseh-Projekt will die 42-Jährige die Wahrnehmung der Öffentlichkeit für die Probleme von Behinderten weiter verändern: "Wir wollen Prominente in die Lage von Behinderten versetzen und sehen, wie sie dies bewältigen." Einen Wunsch-Promi für ihre TV-Show hat sie auch schon: Der britische Starkoch Gordon Ramsay soll - ohne dabei sehen zu können - ein Hühnchen zubereiten. "Wenn einer denkt, 'Ach, es ist ja gar nicht so schwer, mit einem Bein oder in einem Rollstuhl zu leben, oder blind oder taub zu sein, dann soll er es für eine Woche ausprobieren", erklärte Heather Mills.

kdi