Heather Mills
© Getty Heather Mills

Heather Mills Alle sollen es erfahren

Heather Mills plant einen Kinofilm. Sie selbst steht im Mittelpunkt. Überhaupt hat sie ganz genaue Vorstellungen

Am Freitag Abend packte die Noch-Ehefrau von Paul Mc Cartney ihren Koffer und flog in die USA. Aber nicht etwa um an der kalifornischen Küste von L.A. Urlaub zu machen und sich von den Strapazen der Scheidungsverhandlungen mit dem "Beatle"-Gatten zu erholen. Nein, Frau Mills hat bereits andere Pläne und die haben mit Hollywood zu tun. Sie plant einen Film über ihr Leben. Dafür traf sie vergangenes Wochenende den amerikanischen Drehbuchautor und Produzenten Robert von Dassanowsky, berichtet die englische "Daily Mail".

Erst war Mills fest davon überzeugt, dass Reese Witherspoon, 31, die ideale Besetzung zur Darstellung ihrer Person im Film sei. Diese Wahl traf Mills bestimmt nicht nur wegen der blonden Haare der Schauspielerin, sondern vor allem wegen deren herausragenden Leistung als June Carter in der Johnny-Cash-Biographie "Walk the Line", die ihr einen Oscar einbrachte. Doch übers Wochenende änderte sie unverhofft ihre Pläne und entschied sich für ihre Namensvetterin: Heather Locklear. Die etwas reifere Schauspielerin schenke dem Film mehr Glaubwürdigkeit. Die Filmgeschichte soll die tragischen Stationen ihres Lebens beleuchten.

Paul dürfte nicht sehr erfreut über das Projekt sein. Seine Rolle soll auf Heathers Wunsch von einem Unbekannten gespielt werden. Außerdem ist nicht auszuschließen, dass bislang verborgene Details über ihre Ehe aufgedeckt werden.