Harrison Ford
© Getty Images Harrison Ford

Harrison Ford Familiendrama

Oh nein! Leinwand-Legende Harrison Ford muss ganz stark sein - seine 25-jährige Tochter leidet an einer schlimmen Krankheit

Großer Schock für Harrison Ford

Die Tochter der Leinwand-Legende ("Krieg der Sterne") leidet an Epilepsie.

Mit der Drehbuchautorin Melissa Mathison, mit der er von 1983 bis 2004 verheiratet war, hat er die 25-jährige Georgia Ford- das einzige Mädchen des Fünfach-Vaters. Sie leidet an einer Form der neurologischen Verhaltens- oder Befindensstörung. Klar, dass der Schauspieler erst lernen musste, mit dem Schicksal seiner einzigen Tochter umzugehen. So sprach er bei der "FACES"-Gala in New York auch erstmals über die heimtückische Krankheit seines Kindes. Bei der Veranstaltung wurden Spenden für Betroffene gesammt. Man merkt schnell: Das Thema ist für den Darsteller eine wahre Herzensangelegenheit.

Offen wie nie

Auf der Gala wurde er im Gespräch mit den Journalisten sogar ungewohnt offen: "Meine Tochter hatte eine sehr schwere Zeit, bevor überhaupt jemand wirklich in der Lage war, ihr zu helfen, Epilepsie zu diagnostizieren und Georgina effektiv zu behandeln." Mit Hilfe der FACES-Organisation hatte die Familie dann schlussendlich Experten an ihrer Seite, die dem Mädchen helfen konnten. "Dafür bin ich sehr, sehr dankbar", sagt Harrison Ford gerührt.

Mittlerweile scheint die Familie und Georgina selbst gelernt zu haben, mit der Krankheit zu leben. Wie schön, dass sich Harrison Ford nun im Kampf gegen Epilepsie einsetzt, um anderen zu helfen und um ihnen Mut zu machen.