Harrison Ford

76 Mal so viel Gage wie Daisy Ridley

"Han Solos" Rückkehr war teuer: Harrison Ford verdient mit "Star Wars: Episode VII" stolze 76 Mal so viel wie die junge Hauptdarstellerin Daisy Ridley

Für sein Debüt als "" kassierte , 73, Mitte der Siebzigerjahre lediglich 10.000 US-Dollar, legte damit aber auch den Grundstein für eine große Schauspielkarriere. Entsprechend tiefer mussten die Macher von ": Episode VII - Das Erwachen der Macht" für das Comeback des Science-Fiction-Helden in die Tasche greifen: Die Gage des Schauspielers habe umgerechnet etwa 22,9 Millionen Euro betragen, berichtet die britische Zeitung "Daily Mail" aus Produktionskreisen.

Anteil an den Filmeinnahmen

Obendrein stehen Ford demnach 0,5 Prozent der Bruttoeinkünfte aus dem Film zu. Da derzeit mit Einnahmen von mindestens 1,8 Milliarden Euro erwartet werden, kann der Schauspieler somit mit weiteren 8,9 Millionen Euro rechnen. Insgesamt scheffelt Ford also etwa 31,8 Millionen Euro - mehr als 76 Mal so viel wie seine jungen Co-Stars , 23, und , 23. Die beiden britischen Newcomer bekommen laut "" jeweils 411.000 Euro. Auch ihnen steht darüber hinaus ein kleiner Anteil an den Gesamteinnahmen zu - allerdings erst, wenn diese die Marke von einer Milliarde US-Dollar geknackt haben.

Ridley bekommt Gehaltserhöhung

"Daisy ist noch völlig unbekannt, und das ist eine Rolle, die eine Karriere begründet", sagte ein angeblicher Insider vom Set. "Sie hätte wahrscheinlich auch umsonst gearbeitet, und das weiß Disney." Immerhin seien in ihrem Vertrag für die Fortsetzungen bereits Gehaltserhöhungen vorgesehen. Doch auch die anderen Rückkehrer aus der alten Sternenkrieger-Garde verdienen deutlich weniger als Ford: , 59, kassiert demnach etwa 1,4 Millionen Euro. Und sogar das von Regisseur , 49, liegt mit 4,5 Millionen Euro deutlich unter dem Fords. Dafür bekommt der Filmemacher zusätzlich zwei Prozent der Gesamteinnahmen.

Der Grund für das Megagehalt

"Star Wars"

Auf diese Premiere hat die Welt gewartet!

Völlig cool und lässig gehen Romeo und Brooklyn Beckham über den roten Teppich und stellen sich der Fotografenmeute.
Der britische Schauspieler Warwick Davis hat bisher in drei "Star Wars"-Filmen mitgespielt. Seine Familie begleitet ihn zur Premiere.
Die Fans reißen sich um Autogramme von Harrison Ford.
Benedict Cumberbatch und seine Frau Sophie Hunter lassen sich das "Star Wars"-Spektakel nicht entgehen.

26

Harrison Fords Megagehalt hat natürlich seinen Grund: Die Filmemacher betrachten ihn als absolut unersetzbar. "Harrison ist der Schlüssel, damit der Film funktioniert. Er verbindet die alte und die neue Generation", erklärt der Informant. "Es war gut, dass wir auch und Carrie Fisher bekommen haben, aber der Film hätte auch ohne sie auskommen können. Ohne Harrison Ford hätte man ihn dagegen nicht machen können."

Star-News der Woche