Hannelore Hoger
© Getty Images Hannelore Hoger

Hannelore Hoger "Bella Block"-Dreh abgesagt

Hannelore Hoger musste wegen eines Bandscheibenvorfalls die Dreharbeiten zur Krimiserie "Bella Block" absagen. Die 68-jährige Schauspielerin ermittelt seit 16 Jahren in der Rolle der Bella Block

Eigentlich sollte Hannelore Hoger diese Woche wieder für eine Folge der beliebten Krimireihe "Bella Block" vor der Kamera stehen. Doch die Dreharbeiten wurden vergangene Woche auf unbestimmte Zeit verschoben. Der Grund: Hannelore Hoger hat sich einen Bandscheibenvorfall zugezogen.

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, hatte die 68-jährige Schauspielerin bereits seit Monaten über Rücken- und Hüftschmerzen geklagt. Trotzdem traf sie der Bandscheibenvorfall aus heiterem Himmel: "Fragen Sie mal Betroffene, die werden Ihnen das Gleiche sagen: Ich weiß nicht, wodurch das passiert ist."

Hannelore Hoger ist bereits seit 16 Jahren in der Rolle der Hamburger Kommissarin Bella Block zu sehen. In letzter Zeit hatte die Schauspielerin ein mögliches Ende der ZDF-Krimireihe angedeutet. "Ich denke mal, dass die Bella Block nicht mehr allzu oft ermitteln wird. Ich will ja nicht mit der ins Grab fallen", sagte sie Anfang des Monats bei der Vorstellung ihres 29. Falls.

Die Dreharbeiten zum ersten Berliner "Bella Block"-Film mit dem Titel "Unter den Linden" werden jetzt noch etwas warten müssen. "Wir wünschen Frau Hoger gute Besserung. Sobald sie uns grünes Licht gibt, setzen wir einen neuen Drehtermin fest", sagte ein ZDF-Sprecher der "Bild". Für das kommende Jahr sind bereits zwei neue Filme in Planung.

sst