Gwyneth Paltrow
© Getty Gwyneth Paltrow

Gwyneth Paltrow Kurz mal in die Klinik

Was war da los mit Gwyneth Paltrow? Die Schauspielerin wurde von Ehemann Chris Martin in New York ins Krankenhaus gebracht, dann aber schnell wieder entlassen

Was ist mit Gwyneth Paltrow los? Die Schauspielerin wurde am 14. Januar ins "Mount Sinai"-Krankenhaus in New York eingeliefert. Das berichtet das amerikanische "Us Weekly"-Magazin auf seiner Internetseite. Demnach habe Ehemann Chris Martin seine kranke Gwyneth in einem Rollstuhl hineinfahren müssen. Auf den Magen scheint der 35-Jährigen aber nichts geschlagen zu sein, sie ließ sich abends organisches, vollwertiges Essen liefern. Das Paar verbrachte die Nacht gemeinsam in der ungewöhnlichen Unterkunft. Am 15. Januar verließen die Oscargewinnerin und der Musiker laut einem Bericht auf "people.com" das Krankenhaus wieder.

Der Grund für die Aufenthalt wurde nicht verraten. Ein Sprecher ließ lediglich vermelden, dass es keine Stellungnahme geben würde, da es sich um eine persönliche Angelegenheit handele. Mittlerweile wurden allerdings aufkommende Schwangerschaftgerüchte dementiert. Ein Freund der Schauspielerin sagte laut "Page Six.com", es habe sich um eine kleine Magen-Darm-Geschichte gehandelt, die schnell behoben werden konnte.