Gwen Stefani
© Getty Gwen Stefani

Gwen Stefani Ein exzentrisches Lämmchen

Auch die blondeste Frau im Showgeschäft will sich eine goldene Nase mit Parfüm verdienen. Zurückhaltend wird ihr Duft wohl nicht werden

Da hat sie gut lachen. Gwen Stefani stellt bald auch ihre eigenen Flakons im Parfümregal auf: Sie hat soeben bei dem Parfümunternehmen Coty unterzeichnet und ist dabei, ein edles Wässerchen zu kreiieren. Das soll L.A.M.B. heißen, wie ihr supererfolgreiches Modelabel und ihre erste CD. Der Name bedeutet Lamm, die einzelnen Buchstaben stehen kurz für Love, Angel, Music, Baby, jenen Koordinaten also, zwischen denen sich Gwens beneidenswertes Leben gerade höchst erfolgreich bewegt.

Sie ist als Parfümeurin übrigens in prominenter Gesellschaft: Naomi Campbell, Heidi Klum Stefani, Jennifer Lopez, die Beckhams und Kylie Minogue verdienen sich mit eigenen Parfums goldene Nasen. Noch unklar ist, welche Ingredienzen die Sängerin auswählen wird. Aber eins ist sicher: Wenn man sie sich so anguckt mit ihren quietschbunten Outfits, den platinblonden Haaren und ihrer schrillen Modelinie, wird es sich bei "L.A.M.B." ganz sicher nicht um einen dezenten Duft handeln.