Guru
© WireImage.com Guru

Guru Rapper stirbt an Krebs

Der Kult-Rapper Guru ist tot: Er erlag im Alter von 47 Jahren seinem Krebsleiden

Über ein Jahr kämpfte Guru gegen ein Multiples Myelom, eine Form von Knochenmarkkrebs, der in seinem Körper wütete - nun hat der Rapper den Kampf gegen seine Krankheit verloren: Er starb am Montag (19. April) im Alter von 47 Jahren.

1985 hatte Guru die Gruppe GangStarr gegründet, die er ab 1989 im Duo mit seinem Partner DJ Premier zum Erfolg führte - ihr letztes gemeinsames Album "The Owners" erschien 2003. In dem Blog "djpremierblog.com" wurde nun bekannt gegeben: "Guru ist gestern morgen (19. April) nach langem Kampf gegen den Krebs gestorben. Laut Solar [mit dem Produzenten arbeitete Guru eng zusammen, die beiden waren befreundet, Anm. d. Red.] litt Guru seit über einem Jahr an der bösartigen Krankheit - die zahlreichen Behandlungen von Spezialisten brachten keinen Erfolg."

Weiter heißt es, der Hip-Hop-Star habe trotz seiner Krankheit versucht, ein normales Leben als Musiker und Familienvater zu führen. Im Februar war Guru nach einer Herzattacke ins Koma gefallen und hatte sich nach einer Not-Operation nie mehr richtig erholt. Auf seinem Sterbebett schrieb er einen Abschiedsbrief an seine Fans, den er seinem GangStarr-Partner Solar zur Verwahrung gab. Darin heißt es: "Ich schreibe dies mit Tränen in den Augen, aber nicht aus Trauer, sondern aus Freude über das wundervolle Leben das ich hatte und die vielen tollen Menschen, die ich treffen durfte."

Solar selbst bezeichnete Guru in einem offiziellen Statement als "loyalen besten Freund, Partner und Bruder". "Die Welt hat einen seiner besten MCs und eine Hip-Hop-Ikone verloren. Guru wollte seine Krankheit privat halten, bis er sie besiegt hat, doch tragischerweise ist das nicht passiert."

gsc