Große Sorge um Phil Collins: Phil Collins
© Wenn Phil Collins

Große Sorge um Phil Collins Er geht schon am Krückstock

Was ist nur mit Phil Collins passiert? Ein Bild der britischen Musik-Ikone gibt großen Anlass zur Sorge

Herrje, was ist denn mit Phil Collins los? Der 64-Jährige wirkt auf einem aktuellen Foto "leicht" mitgenommen. Zusätzlichen Anlass zur Sorge bereitet ein Krückstock, ohne den der einstige Genesis-Musiker ("I Can't Dance") anscheinend nicht mehr gehen kann.

Alkohol, Depressionen, Scheidungen

Die Zeit hat den Künstler anscheinend schwer gezeichnet. Und es war eine wilde Zeit, die hinter Phil liegt. So sprach er zum Beispiel in einem Interview mit dem britischen "Mirror" darüber, dass sein Leben nicht immer nach Plan verlief und gestand: "Ich war dreimal verheiratet und habe fünf Kinder - ich lebe weder mit einen von meinen Frauen, noch mit einem Kind von mir zusammen, das ist manchmal traurig." Ganz offen steht er zu seinen Depressionen und Dämonen, die ihn anscheinend bis heute verfolgen.

Er hat seinen Lebensmut verloren

Trost sucht er oft im Alkohol, mit dem er seine Einsamkeit bekämpfen will. "Auf einmal war ich in Rente und meine Kinder waren weg. Also bin ich aufgestanden, habe um 11 Uhr den Fernseher angemacht und mir eine Flasche Wein gegönnt." Sein Arzt erklärte ihm schließlich, dass er ihm im Kampf gegen die Sucht helfen, ihm aber keinen neuen Lebensmut schenken könne. "Den Grund fürs Aufstehen suche ich noch immer", zog Phil Collins sein trauriges Resümee.

Diese Traurigkeit sieht man dem Star dieser Tage besonders deutlich an.