Greg Grunberg
© Getty Images Greg Grunberg

Greg Grunberg Sohn nach Gehirn-OP genesen

"Heroes"-Star Greg Grunbergs an Epilepsie leidender Sohn Jake ist nach einer Gehirn-OP fast vollständig genesen. Durch seine Website "talkaboutit.org" hilft Greg jetzt anderen Epilepsiekranken

"Für mich ist das wie ein Home Run", sagt "Heroes"-Stars Greg Grunberg. "Wir hätten nie gedacht, dass so etwas möglich ist." Mit dieser Aussage meint der 42-Jährige die wundersame Heilung seines Sohns Jake. Der 12-Jährige litt seit vielen Jahren an Epilepsie und hatte lange Zeit mit mehreren Anfällen am Tag zu kämpfen.

Bei der schwierigen Operation wurden Jake Teile des Gehirns entfernt, die für die Anfälle verantwortlich waren. Und die Ärzte sind zuversichtlich: Nach Informationen des Onlinedienstes "People.com" hätten bei der lebensverändernden Operation alle schadhaften Stellen entfernt werden können, so dass die Krankheit mit neunzigprozentiger Wahrscheinlichkeit geheilt sei.

Seit einiger Zeit engagiert sich Greg mit einer eigenen Website um die Sorgen Epilepsiekranker und deren Angehörigen. Nach der Genesung seines Sohns will sich der Schauspieler jetzt wieder mehr um das Website-Projekt "talkaboutit.org" kümmern und so das Bewusstsein für die Krankheit Epilepsie schärfen. "Als das erste Mal entdeckt wurde, dass Jake Epilepsie hat, suchten wir im Internet nach Hilfe. Aber alles, was man findet, sind Horrorgeschichten", sagt Greg. "Unsere Website 'talkaboutit.org' ist ein Ort, an dem man sich informieren kann und nicht alleine fühlt", führt er fort. Viele Stars wie zum Beispiel John Mayer und Jennifer Garner konnte Greg bereits für die Mitarbeit gewinnen - sie engagieren sich nun ebenfalls für die Belange Epilepsiekranker auf der Website.

Und auch beruflich geht es für Greg erfolgreich weiter: Zurzeit filmt er die dritte Staffel der Serie "Heroes". "Mein Charakter Matt bekommt nun endlich die Familie, die er immer wollte. Allerdings muss er diese um jeden Preis schützen", erzählt er. Greg Grunberg scheint nun also wieder eine positive Zukunft bevorzustehen.

jst