Kleider in Schwarz und Weiß
© Getty Kleider in Schwarz und Weiß

"Golden Globe"-Mode Hollywoods neue Ernsthaftigkeit

Nicht nur die vielen gesellschaftspolitischen Filme künden in diesem Filmprämierungsjahr davon, dass Hollywood gern ein bisschen erwachsener und seriöser wirken möchte. Auch in der Mode der Stars auf dem roten Teppich zeigt sich diese neue Strenge - und sieht richtig gut aus

Angelina Jolie kam an der Seite von Brad Pitt und in einer grauen Robe
© GettyAngelina Jolie kam an der Seite von Brad Pitt und in einer grauen Robe

Hollywood, die Traumfabrik, offenbart in diesem Jahr verstärkt einen Hang zu ernsten Themen. Das wird im Vorfeld aller wichtigen Filmpreisverleihungen besonders deutlich, wenn man nur einen Blick auf die Listen nominierter Filme guckt. Was im letzten Jahr mit Preisträgern wie "Der ewige Gärtner" und den George-Clooney-Werken "Syriana" sowie "Good Night, and Good Luck" so vielversprechend begann, setzt sich in diesem Jahr fort.

Zeitgeschichte mit "The Queen", weltweite Kommunikationsprobleme in "Babel" und das Elend von Kriegsfinanzierung und Kindersoldaten in "Blood Diamond" - sogar die bei den Golden Globes ausgezeichnete beste Komödie "Borat" beschäftigt sich auf satirische Art mit der Frage kultureller Voreingenommenheit. Und genau diese Filme gewinnen viele der zu vergebenden Auszeichnungen, wie auch die 64-ste Verleihung der Golden Globes kurz vor der heißen Oscar-Phase zeigte. Hollywood sucht Kontakt zum wahren Leben.

Beyoncé fiel an diesem Abend in Gold und mit tiefem Ausschnitt auf
© GettyBeyoncé fiel an diesem Abend in Gold und mit tiefem Ausschnitt auf

Und den Stars scheint es ein Bedürfnis zu sein, solche Filme nicht in bonbonfarbenen Rüschenroben oder kaum vorhandenen Stofffetzen zu präsentieren. Für die männlichen Stars war das ja noch nie wirklich schwer - in diesem Jahr griffen auch Hollywoods Frauen auffällig oft zu eher schlichten Kleidern in Schwarz und Weiß. In schlichtem Weiß zeigten sich beispielsweise Stars Kate Winslet, Nicollette Sheridan, Teri Hatcher, Heidi Klum und Cameron Diaz (die allerdings auf ein paar Rüschen nicht verzichten mochte).

Elegantes Schwarz sahen wir unter anderem an Penélope Cruz, Cate Blanchett, Jennifer Lopez und Hilary Swank. Vereinzelt sah man Schwarz und Weiß in Kombination oder auch Grau an den Kleider, schönstes Beispiel dafür war eine schlichte graue Robe an Angelina Jolie.

Sogar sonst eher farbenprächtig gekleidete Stars wie Eva Longoria (kam in dunklem Blau) und Beyoncé Knowles (griff zu Gold) schritten in gedeckten Farben über den roten Teppich. In puncto tiefer Ausschnitt und Figurbetonung mochte Beyoncé allerdings dann doch keine Kompromisse machen.

Eva Longoria in einem wunderschönen Kleid in dunklem Blau
© GettyEva Longoria in einem wunderschönen Kleid in dunklem Blau

Auffällig außerdem: Viele der Kleider erinnerten stilistisch an römische Togen, hatten hoch angesetzte Taillen und die eine oder andere Zierborte mit Folkloremuster. Sieht so aus, als ob Preisträger Borats Nachricht vom "kulturellen Lernen" bis in die Kleiderschränke der Stars oder zumindest in die Schnittstuben der Designer vorgedrungen ist.