Gisele Bundchen

"Muttersein ist magisch"

Gisele Bundchen war nie glücklicher. Grund: Das Topmodel geht in seiner Rolle als Mutter völlig auf

Gisele Bundchen

Gisele Bundchen

Dass sie seit der Geburt ihres ersten Kindes Benjamin kaum noch Schlaf bekommt, macht Gisele Bundchen gar nichts aus. Zu sehr liebt das Topmodel das Muttersein und nennt ihren Sohn "einen kleinen Engel". Wenn auch, so erzählt Gisele der brasilianischen Zeitung "Folha de Sao Paulo", gerade das Stillen "sehr ermüdend" sei. "Aber es ist ein ganz spezieller Moment, den ich sehr genieße."

Gisele Bundchen

Girl from Horizontina

In Afrika füttert Gisele Bundchen diesen Baby-Elefanten.
28.April 2011: Topmodel Gisele Bundchen ist bei "C&A" in Sao Paulo als lebende Schaufensterpuppe zu berwundern.
12. Juli 2010: Gisele Bundchen ist mit ihrem Sohn Benjamin auf dem Weg zu einem Kinderarzt. Ob der Kleine etwas ahnt, etwas miss
Mai 2010: Kurz nach der Geburt steht das Supermodel schon wieder vor der Kamera.

23

Klein- Benjamin hat ihr ganzes Leben auf den Kopf gestellt, doch Gisele überschlägt sich förmlich in Lobenshymnen auf die Mutterschaft: "Muttersein ist eine magische Erfahrung. Der ganze Körper verwandelt sich auf einmal. Es ist das Wunder des Lebens und ich bin jetzt wirklich glücklich."

Trotzdem hat Gisele wieder mit ihrer Arbeit begonnen und gerade für ein brasilianisches Label vor der Kamera gestanden. Eine Nanny braucht sie nicht, denn zum Glück erhält die 29-Jährige tatkräftige Unterstützung von ihrer Familie. "Meine Mutter [Vania] ist schon seit kurz vor der Geburt bei mir. Sie ist mir eine große Hilfe."

Ob Papa Tom Brady seine Arbeit auch so gut macht wie die Oma, verriet Gisele Bundchen nicht.

rbr

Star-News der Woche

Gala entdecken