Forsetzung der Gilmore Girls?

Das sagen Lauren Graham und Alexis Bledel

Die beliebte Serie "Gilmore Girls" feierte auf Netflix ihr großes Comeback. Dürfen Fans auf weitere Folgen hoffen? Lauren Graham und Alexis Bledel äußern sich

Alexis Bledel, Lauren Graham

Nach fast zehn Jahren Abstinenz lebte das kultige Tochter-Mutter Gespann und alias die "Gilmore Girls" wieder auf: In vier neuen Folgen waren sie beim Streamingdienst Netflix zu sehen. Bleibt es dabei oder wird weiter gedreht?

Rory und Lorelai Gilmore zurück auf die Leinwand

Prinzipiell seien sowohl Schauspieler als auch Netflix an einer Fortsetzung der "Gilmore Girls" interessiert. Von den Fans gar nicht erst zu sprechen! Das Mini-Comeback der Serie endete mit einem Cliffhanger -  Spielraum für weitere Folgen gibt es also. Doch  und Blendel haben Bedenken, wie sie jetzt auf einer Veranstaltung zugeben. 

Lauren Graham spricht Klartext

Obwohl sie sich definitiv vorstellen könne, die Rolle der "Lorelai" bis an ihr Lebensende zu verkörpern, will Lauren Graham den Bogen nicht überspannen: "Ich weiß gar nicht, ob es wirklich nötig ist, noch mehr zu machen. Ich möchte nicht den Eindruck erwecken, dass wir viel zu lange da gewesen sind. Man kann die Figuren auf jeden Fall am Leben halten, aber ich bin nicht sicher, ob es das Beste für sie wäre."

Fans müssen sich gedulden

Auch Alexis Bledel sorgt sich, dass ein langsam auslaufendes Ende nicht das Richtige für die Serie sei: "Ich wünsche mir eine dynamische Handlung, zu der ich einen Bezug habe. Wenn das gegeben ist... ja, dann keine Ahnung. Es ist noch alles unklar, wir haben alle nicht damit gerechnet. dass das kommt." Beide Schauspielerinnen klingen nicht so zuversichtlich, wie es sich die Fans wahrscheinlich wünschen. Doch auch ein Dementi klingt anders. Es bleibt also nach wie vor spannend Stars Hollow...

Lauren und Alexis verraten ihr Schönheitsgeheimnis

© Gala


Beauty-Verwandlung

Der Jugendwahn von Lauren Graham

Lauren Graham im Jahr 1998
Lauren Graham im Jahr 2000
Lauren Graham im Jahr 2001
Lauren Graham im Jahr 2003

13

Mehr zum Thema

Star-News der Woche