Germaine Mason (†34)

Hochsprung-Star stirbt bei Motorrad-Unfall

Der britische Olympia-Star Germaine Mason ist bei einem tragischen Unfall auf Jamaika ums Leben gekommen. Der Hochspringer verunglückte mit seinem Motorrad

Germaine Mason (†34)

Germaine Mason (†34)

Er wurde nur 34 Jahre alt: Der britische Olympia-Medaillengewinner Germaine Mason ist bei einem tragischen Motorrad-Unfall auf Jamaika ums Leben gekommen. Das tragische passierte auf einer Hauptstraße in Richtung der jamaikanischen Hauptstadt Kingston. 

Er verunglückte vor den Augen seiner Freunde

Der Hochspringer war mit Freunden in den Morgenstunden auf dem Motorrad unterwegs. Darunter war auch sein Freund und Olympia-Sieger . Vor den Augen seiner Begleiter verlor der Sportler die Kontrolle über das Fahrzeug. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Germaine Mason verstarb noch am Unfallort. 

Silbermedaille bei Olympia 

Der gebürtige Jamaikaner hatte 2006 auch die britische Staatsbürgerschaft angenommen und für seine neue Heimat 2008 bei den in Peking die Silbermedaille im Hochsprung gewonnen.

"Wir sind unglaublich traurig"

Freunde und Kollegen sind entsetzt über den tragischen Tod des Olympia-Stars. "Die gesamte British Olympic Association ist unglaublich traurig über den Tod von Germaine Mason", teilte der Chef des Britischen Olympischen Komitees Bill Sweeney mit. "Germaine war ein großartiger Athlet und ein Teil unseres Teams. Er hat sich in in die Geschichtsbücher eingetragen. Unsere Gedanken sind in dieser schwierigen Zeit bei seiner Familie und seinen Freunden."

Mehr zum Thema

Star-News der Woche