Gerard Butler

Angeklagt

Gerard Butler muss sich vor Gericht verantworten. Der Schauspieler hatte im vergangenen Jahr einen Fotografen verprügelt

Gerard Butler

wird sich demnächst vor Gericht verantworten müssen. Grund: Der Schauspieler wurde wegen angeklagt. Das bestätigte Frank Mateljan, Sprecher der Staatsanwaltschaft von Los Angeles, dem Magazin "Us". hatte am 7. Oktober 2008 einen Fotografen angegriffen und diesem mehrmals ins Gesicht geschlagen. Kurz darauf hatte der Paparazzo Anzeige gegen den Hollywood-Star erstattet.

Paparazzi-Zoff

Blitzlicht-Gewitter

Jake Gyllenhaal tritt zu, wenn er wütend wird
So sanft Seal seine Stimme für sein Publikum erklingen lassen kann, so eindrucksvoll setzt er sie gegenüber Paparazzi ein
2,5 Millionen Dollar soll Woody Harrelson einem Paparazzo zahlen
Schauspieler Matthew McConaughey hat Freunde, die das Fotografen-Problem für ihn regeln

21

Laut Gerards Manager Alan Siegel wurde der "300"-Darsteller damals von dem Fotografen belästigt. Bei einer wilden Verfolgungsjagd soll der Paparazzo rote Ampeln überfahren und zwei Fußgänger gefährdet haben.

Kommt es zu einer Verurteilung, drohen dem 39-Jährigen bis zu sechs Monate Gefängnis. Die Anklageverlesung ist für den 10. Juni anberaumt. Gerard Butler hat sich zu dem Fall bisher noch nicht geäußert.

rbr

Star-News der Woche