George Clooney
© Getty George Clooney

George Clooney Unter die Räder gekommen

Ausflug mit bösem Ende: Bei einem Zusammenstoß seines Motorrades mit einem Auto zog sich George Clooney eine schmerzhafte Verletzung zu

So schnell wird er nicht wieder aufs Zweirad steigen: Bei einer Motorrad-Spritztour in New Jersey stieß Hollywoodstar George Clooney bei einem Überholversuch mit einem Auto zusammen und erlitt einen Rippenbruch. Der 46-Jährige wurde nach Informationen des Magazins "People" in einer Klinik in North Bergen im US-Staat New Jersey behandelt und dann entlassen. Sein Sprecher Stan Rosenfield versichert den besorgten Fans: "Ihm geht es gut". Die Verletzung sei allerdings schmerzhaft und werde lange brauchen, um zu heilen.

Clooneys Freundin und Beifahrerin Sarah Larson, 28, brach sich bei dem Unfall einen Zeh. Der 27-Jährige Autofahrer blieb unverletzt. Wer die Schuld an dem Unfall trägt, ist noch nicht ganz geklärt. Allerdings soll der Schauspieler nicht ganz unschuldig sein: Die Polizei wirft ihm verkehrswidriges Verhalten vor: "Im Moment steht Aussage gegen Aussage. Aber es ist weder in Weehawken noch sonstwo in New Jersey erlaubt, rechts zu überholen", erklärte ein Polizist laut dem Internetdienst "femalefirst.co.uk".