George Clooney Optische Jugendsünden

Der Frauenschwarm ist verwundert über seine bisherige Karriere. Momentan kann sich der 45-Jährige nicht über fehlende Arbeit beklagen, da er sich vor Filmangeboten kaum retten kann

Nicht nur bei Frauen ist er sehr begehrt, auch unter Produzenten wird George Clooney heiß gehandelt. Er erhält ständig neue Rollenangebote. Momentan ist er beispielsweise für die Hauptrolle in der Filmbiografie "The man who would not shut up: the rise of Bill O`Reilly" im Gespräch. Für den 45-Jährigen ist dieses Projekt besonders interessant, da er selbst schon einmal mit O`Reilly, einem umstrittenen Moderator, aneinandergeraten ist. "Ich konnte George bislang nicht erreichen. Ich weiß nicht, ob er daran Interesse hat - er hat momentan drei Filme anstehen: Leatherheads, White Jazz und den Coen Brothers Film", kommentierte sein Sprecher Stan Rosenfield die Gerüchte.

Für George ist sowohl der Erfolg bei Frauen, als auch in der Filmbranche ein Wunder. Rückblickend ist es für ihn unverständlich, dass er es soweit gebracht hat. "Wenn ich mir mein Teenager-Outfit anschaue, ist es schwer vorstellbar, wie ich überhaupt Karriere machen konnte", so Clooney im Interview mit einem deutschen Magazin. Ein Foto aus seiner Jugend scheint ihm besonders peinlich zu sein. "Ich trug ein Pluderhemd und eine Weste, darüber eine Fransenjacke aus falschem Leder, meine Hosenbeine waren weit ausgestellt und meine Stiefel schrecklich hoch. Hoffentlich bekommt nie jemand dieses Foto in die Hände."