George Clooney

Darüber lacht er nur

Auch freizügige Fotos von Sarah Larson können das Glück von George Clooney nicht trüben. Woher rührt seine Schwäche für Partygirls?

Sarah Larson und George Clooney

Sarah Larson und George Clooney

Strahlend lacht sie in die Kameras.

Nur einen Tag, nachdem wilde Partyfotos der ehemaligen Cocktailkellnerin aufgetaucht sind, schmiegt sich an , als sei nichts gewesen. Während im pikante Schnappschüsse von ihr beim "Bikini-Wrestling" kursieren, posiert die 29-Jährige im kleinen Schwarzen bei der Hollywood-Premiere der neuen Clooney-Komödie "Ein verlockendes Spiel" (Deutschlandstart: 5. Juni). Und auch ihr Freund grinst zufrieden. Alles nur Theater? Nein, die "Enthüllungsfotos" seiner Liebsten haben nicht aus der Fassung gebracht. Auch nicht, dass Sarahs Ex-Freund Tommy McKaughan, 29, Sexorgien mit ihr ausplauderte. Und als ein anonymer Anrufer ihn wiederholt mit dem Satz "Mach Schluss mit der Schlampe, bevor du es bereust" belästigte, schaltete der edle Ritter George umgehend die Polizei ein. All das hält der Schauspieler gerne für seine Sarah aus - vielleicht weil er sich nur zu gut in sie selbst und ihre Vergangenheit hineinversetzen kann. Schließlich lässt er es selbst auch gerne mal krachen.

George Clooney mit seiner aktuellen Freundin, der ehemaligen Kellnerin Sarah Larson

George Clooney mit seiner aktuellen Freundin, der ehemaligen Kellnerin Sarah Larson

Viele Fans fragen sich: Wie passt das zusammen? Auf der einen Seite der Gentleman Clooney, der als neuer gefeiert wird, der sich als UN-Botschafter mit Millionenspenden für Darfur einsetzt, Präsidentschaftskandidat unterstützt und anspruchsvolle politische Filme dreht. Auf der anderen Seite seine Vorliebe für sexy Schönheiten, die nicht unbedingt Klasse und Intellekt verkörpern.

Clooneys Ex-Begleiterin etwa wirkte Mitte der Neunzigerjahre in der Softporno- Reihe "Emmanuelle" als "Botschafterin der Lust", Flamme erregte mit Oben-ohne-Fotos Aufsehen. Es folgten Beziehungen mit Unterwäsche-Model Jennifer Aguero und Stripperin Sarah Talley, die dem in einem Club in Las Vegas auffiel - Miss Larson ist somit bereits die zweite Sarah, die "Gorgeous George" im Spielerparadies den Kopf verdrehte: Sechs Monate nach Nummer eins traf er sie im Nachtclub "Palms", wo sie als VIP-Hostess die "Ocean's Thirteen"-Crew betreute.

Doch was reizt den 46-Jährigen immer wieder an offenherzigen Damen aus dem Unterhaltungssektor für Erwachsene? "Ich bewege mich in einer Welt, die oft mehr Schein als Sein ist. Deshalb brauche ich ab und zu einen Reality-Check", erklärt Clooney, wenn er auf seine politischen Aktivitäten angesprochen wird. Für sein Privatleben heißt das: George schätzt das Aufrichtige, nicht immer ganz Gefällige. Menschen, die gefallen wollen und auf ihr Image achten, umgeben ihn oft genug.

Natürlich gehört eine attraktive Begleiterin zum Image des begehrtesten Junggesellen der Welt. Aber eine Fashion-Ikone wie , die fürchtet, sich einen Nagel abzubrechen, wenn sie zu ihm aufs Bike steigt? So eine wäre an seiner Seite undenkbar. Eleganz allein macht schließlich noch keine Lady aus. Und wer nicht über sich und andere lachen kann, gehört nicht auf den Rücksitz von Clooneys Motorrad. Letzten Endes ist alle Offenherzigkeit zu verzeihen, solange nach dem Ende der Beziehung Diskretion waltet. Und das haben alle Eroberungen des Schauspielers gemein. Erotik-Tänzerin Sarah Talley lobte nur dezent: "George hat mir das Frühstück ans Bett gebracht." Das überraschendste Geständnis kam indes von Lisa Snowdon: Sie berichtete, dass man in dem Schlafzimmer von Spaß­vogel George stets auf Wasserbomben gefasst sein müsse.

Die pikanten Bilder von Sarah entstanden im Juli 2007 - bevor es zwischen ihr und George ernst wurde. Mittlerweile hat sie ihren Job in für ihn aufgegeben und wendet sich seriöseren Aufgaben zu. Kürzlich gab sie bei der Fashion Week in Los Angeles ihren Einstand als Model, privat ist sie ohnehin in bester Gesellschaft: Zu den engsten Freunden des Paares gehören und . Auch , der "Sexiest Man Alive", lernte seine Ehefrau kennen, als sie ihm einen Cocktail servierte. Sarah und George für immer? Hochzeitsgerüchte hat der Star dementiert, ebenso, dass er Pate der Brangelina-Zwillinge werden soll. Aber wie steht es mit der eigenen Familienplanung?

"Ich bin im Moment einfach nur sehr glücklich", flüstert Sarah Larson den Reportern am roten Teppich zu. Mehr mag sie nicht sagen. Im entscheidenden Moment gibt sich das freizügige Partygirl stets hochgeschlossen. Das hat doch Klasse.

Star-News der Woche