Garry Barlow
© Getty Images Garry Barlow

Gary Barlow Mr. Charity

"Take That"-Sänger Gary Barlow initiiert im Oktober ein Konzert in der legendären "Royal Albert Hall": Mit Chris Martin und anderen Stars singt er für den guten Zweck

In der Brust von Gary Barlow schlägt ein wohltätiges Herz: Nachdem der "Take That"-Frontmann erst im März für einen guten Zweck den Kilimanjaro bestieg und dabei sogar kollabierte, plant er nun eine neue Hilfsaktion, die weniger gefährlich, dafür aber ein akustischer Hochgenuss werden dürfte.

Wie die britische "Sun" berichtet, initiiert Gary im Oktober ein Konzert in Londons legendärer "Royal Albert Hall" - und er singt nicht allein. Bislang haben seine Kollegen Chris Martin von "Coldplay" und Stimmwunder Leona Lewis ihre Unterstützung zugesagt. Barlow selbst wird mit seinen "Take That"-Jungs für Stimmung sorgen, es soll zudem eine ganze Reihe von Überraschungs-Acts geben.

Die Konzerteinnahmen gehen an die Organisation "Children in Need". "Gary ist wirklich mit dem Spendenvirus infiziert", so eine Quelle gegenüber der "Sun". "Er war beeindruckt von der Großzügigkeit der Menschen bei seinem Kilimanjaro-Aufstieg."

Und während er beim Bergsteigen von Muskelkrämpfen und Rückenschmerzen geplagt wurde, kann Gary bei seiner Konzertaktion mit seinen wahren Qualitäten als Musiker begeistern; wem der Weg in die "Royal Albert Hall" zu weit ist, der kann sich das Konzert mit Garry Barlow übrigens Ende des Jahres via DVD nach Hause holen.

gsc