Gary Barlow + Robbie Williams

Im Duo bejubelt

Sie waren jahrelang zerstritten, doch nun ist alles vergessen: Gary Barlow und Robbie Williams hatten in London ihren ersten gemeinsamen Auftritt seit 15 Jahren. Im Publikum jubelte ihnen Prinz Harry zu

Gary Barlow, Robbie Williams

Darauf haben "Take That"-Fans lange warten müssen: Gary Barlow und Robbie Williams standen am Sonntag (12. September) endlich wieder zusammen auf der Bühne. Es war ihr erster gemeinsamer Auftritt seit rund 15 Jahren.

Die ehemals verfeindeten Boygroup-Mitglieder sangen vor 60.000 Zuschauern bei einem Benefizkonzert für britische Soldaten im Londoner "Twickenham Stadium". Das gemeinsam geschriebene Duett "Shame" erzählt mit einem Augenzwinkern die Geschichte ihrer Freund- und Feindschaft.

Robbie Williams

Rockin' Robbie

9. Februar 2017   Robbie Williams sorgte in der Vergangenheit immer wieder für Skandale. Dieses Bild gehört nicht dazu. Es ist nur ein Bühnenoutfit und er kann es tragen im Jahre 1997. 
4. Februar 2017   Wenn ein Mann rosa Blouson und Trainingshose tragen kann, ohne einen Imageverlust zu erleiden, dann ist es definitiv Robbie Williams. 
Dezember 2016   "Das Leben ist gar nicht so schlecht", schreibt Robbie Williams zu diesem Bild. Der Ausnahmemusiker genießt die Rolle als Hahn im Korb .
September 2016   Ein Mann und das Meer: Robbie Williams befindet sich gerade in Malibu mit seiner Familie. Warum er einen Partyhut aufhat, weiß man nicht, aber den sehnsuchtsvollen Blick am Meer, kennen wir alle.

36

Achtung, der Prinz muss vorbei: Prinz Harry zeigte sich volksnah und kletterte durch die Ränge im Twickenham Stadion.

Achtung, der Prinz muss vorbei: Prinz Harry zeigte sich volksnah und sah das Duett von den Rängen aus an.

Robbie Williams wirkte sichtlich glücklich über den Gang der Dinge: "Für mich persönlich ist das eine tolle Geschichte, ich liebe wieder alles! Ich hab jetzt meine Frau, hab meine Band zurück und mein Leben wieder. Ich liebe das Leben!", sagte er überschwänglich in einem TV-Interview der BBC. Nach ihrer Aussprache seien er und Gary beide sehr erleichtert gewesen.

Ebenfalls sehr ausgelassen wirkte im Publikum der britische Prinz Harry. Dieser hatte es sich nicht nehmen lassen, seinen königlichen Sitzplatz in der ersten Reihe für verwundete Soldaten und deren Familien aufzugeben. Laut der britischen Klatschzeitung "The Sun", mischte sich Harry stattdessen ohne große Sicherheitsvorkehrungen mit Freunden unter das Konzertpublikum.

sst

Star-News der Woche

Gala entdecken