Freida Pinto

Von Mumbai nach New York

Freida Pinto zieht es von einer großen Stadt in die nächste: Die Schauspielerin will sich in New York niederlassen

Freida Pinto

Nach ihrem Megaerfolg mit dem "Oscar"-prämierten Film "Slumdog Millionaire" will Freida Pinto ihr Glück nun auch in den USA versuchen. Aus diesem Grund wagt die Schauspielerin den Sprung über den großen Teich und will sich in New York niederlassen.

Fashion Week Paris

Mode à la Française

Küsschen: Eva Mendes sinnlich bei "Miu Miu"
Mode-Expertin: Auch Milla Jovovich holt sich in Paris modische Inspirationen
Alexa Chung bei der "Louis Vuitton"-Show
Kenzo Ready-to-Wear A/W 2009

72

Warum sie sich gerade für den "Big Apple" entschieden hat, erzählte die 24-jährige gebürtige Inderin dem "US"-Magazin: "New York hat alles. Es ist auf viele Arten wie Mumbai, aber dort ist es nicht so organisiert wie hier und offensichtlich auch nicht so cool. Alle fragen mich immer wieder, warum nicht Los Angeles, aber die Sache ist, ich will nicht richtig Heimweh haben. New York fühlt sich wie zuhause an."

Besonders ein Erlebnis bestärkte Freida Pinto in ihrer Entscheidung: "Um fünf Uhr morgens lag ich im 23. Stock eines Hotels und hörte die Autos hupen und dachte mir: 'Ich fühle mich, als wäre ich in Mumbai.'"

jgl

Star-News der Woche

Gala entdecken