Angelina Jolie und Brad Pitt
© Getty Angelina Jolie und Brad Pitt

Forbes-Liste Die Gefeierten

Im Forbes-Ranking der Mächtigsten und Reichsten unter den Stars schlagen Talkqueen Oprah und der Golfer Tiger Woods Madonna. Brad Pitt und Angelina Jolie sind nicht nur das schönste, sondern auch das mächtigste Paar Hollywoods

Dass die Unterhaltungsbranche ihre Stars gut bezahlt, ist bekannt. Dass Amerikas bekannteste Talkmasterin Oprah Winfrey, die auch Internate baut, Zeitschriften gründet, Kinofilme dreht und generell gut ausgelastet ist, im Jahr unglaubliche 260 Millionen Dollar (rund 195 Millionen Euro) verdient, lässt dennoch kurz den Atem stocken. Mit dieser Summe führt sie auch die jährliche Liste der reichsten und mächtigsten Unterhaltungskünstler an, die das amerikanische "Forbes"-Magazin zusammenstellt. Kriterien dabei: nicht nur die verdienten Dollar, sondern auch die Einnahmen in der Währung Medien - Google-Treffer, Presseerwähnungen und Platzierungen auf dem Cover von 32 wichtigen Zeitschriften. Oprah führt in den Kategorien Geld, Web Rank und TV-Präsenz, nur bei der Presseerwähnung muss sie sich miti Platz 7 zufrieden geben.

Star unter den Stars: Multitalent Oprah Winfrey
© GettyStar unter den Stars: Multitalent Oprah Winfrey

Doch Oprah ist nicht die einzige, die sich um ihre Karriere erstmal keine Sorgen machen muss. Auf Platz 2 landete mit dem Golfer Tiger Woods ein Vertreter aus dem Sport, er arbeitet für 100 Millionen Dollar im Jahr und damit nach Angaben von "Forbes" für mehr als jemals ein anderer Athlet vor ihm. Platz 3 gehört dann der Topverdienerin der Musikindustrie: Madonna, deren "Confessions on a Dancefloor"-Tour ihr weit nach oben half. Aus dem Olymp weichen mussten dafür die Rolling Stones, die von Platz 2 auf Platz 4 abrutschten.

Die nächsten Plätze haben Hollywoods alte Herren fest in ihren Händen: Brad Pitt (5), Johnny Depp (6), Tom Cruise (8), Steven Spielberg (10) und Tom Hanks (11) sind und bleiben gut im Geschäft. Aus den Reihen der Musiker schafften es Elton John (7) und Jay-Z (9) unter die ersten Zehn.

Abgesehen von den Topverdienern Oprah und Madonna haben es Frauen offenbar auch in Hollywood schwer, an die Machtfülle und die Gehälter der männlichen Stars heranzukommen. In den Top 20 finden sich nur zwei weitere Frauen: Angelina Jolie belegt Platz 14, Sängerin Celine Dion schafft es auf Platz 20. Die Crew der Erfolgsserie "Grey's Anatomy", zu der einige Frauen gehören, schafft es als Gruppe auf Platz 12 der Forbes-Liste. In Sachen Web Rank, Presse und TV kann Angelina Jolie mit drei dreizehnten Plätzen zwar gut mit ihrem Liebsten Brad Pitt (Plätze 15, 9 und 12) mithalten - wenn es ums Geld geht, bringt er aber fast das Doppelte nach Hause (35 Millionen Dollar gegenüber 20 Millionen Dollar). Zusammen darf das Glamourpaar aber getrost als mächtigstes Paar Hollywoods gelten.