Fatih Akin
© Wireimage.com Fatih Akin

Fatih Akin Erst Europa, dann die Welt

Fatih Akin ist mit seinem aktuellen Film mittlerweile Anwärter auf diverse Filmpreise. Mit irgendeinem muss es da doch klappen

Gerade erst wurde Fatih Akin von Deutschland ins Oscar-Rennen geschickt, jetzt geht es auch noch beim Europäischen Filmpreis 2007 um die Wurst: Wie die European Film Academy am Samstag auf dem Filmfestival in Sevilla verkündete, gehört sein Film "Auf der anderen Seite" neben "Die Queen" und "Der letzte König von Schottland" zu den sechs Nominierungen in der Kategorie "Bester Film". Und damit noch lange nicht genug: Der deutsch-türkische Regisseur kann sich nach der Preisverleihung am 1. Dezember in Berlin vielleicht auch noch bester Europäischer Regisseur und bester Drehbuchschreiber nennen. Erst Europa, dann die ganze Welt? Klingt jedenfalls ziemlich nach der Generalprobe für die Oscar-Verleihung. Und siegessicher gab sich Fatih mit seinem Film bereits im Rahmen der Norddeutschen Filmpreise: Dort konnten die Produzenten von "Auf der anderen Seite" den mit 20.000 Euro dotierten Filmpreis einheimsen.