Farrah Fawcett
© Getty Images Farrah Fawcett

Farrah Fawcett Sohn erbt Vermögen

Farrah Fawcett hat den Großteil ihres Vermögens ihrem Sohn Redmond vermacht. Das Geld soll ihn von den Drogen fernhalten

Auf Redmond O'Neal, Sohn der an Krebs verstorbenen Farrah Fawcett, wartet viel Geld: Die Schauspielerin vermachte dem 24-Jährigen den Großteil ihres Vermögens von umgerechnet fast drei Millionen Euro. Ihr langjähriger Lebensgefährte Ryan O'Neal hingegen soll leer ausgehen.

Wie die britische Tageszeitung "Daily Mail" berichtet, soll Redmond laut Testament seiner Mutter keinen direkten Zugriff auf das Geld haben. Vielmehr werden zwei Vermögensverwalter sicherstellen, dass ihm monatlich nur ein festgesetzter Bertrag zukommen wird.

Die strenge Regelung hat einen guten Grund: Redmond sitzt derzeit eine Gefängnisstrafe wegen Drogendelikten ab. Das Geld soll sicherstellen, dass Farrahs Sohn einen Entzug machen und sich nach der Entlassung aus der Haft eine eigene Wohnung in Los Angeles finanzieren kann.

Hoffentlich hilft die Testamentsregelung von Farrah Fawcett langfristig, ihren Sohn Redmond von den Drogen fernzuhalten.

rbr