Farrah Fawcett - Beerdigung
© WireImage.com Farrah Fawcett - Beerdigung

Farrah Fawcett Schwerer Abschied

Farrah Fawcett wurde am Dienstag in Los Angeles beigesetzt. Familie, Freunde und Schauspielkollegen aus Hollywood nahmen Abschied

In einer kleinen Zeremonie haben Freunde und Familienangehörige am Dienstag (30. Juni) in Los Angeles Abschied von Farrah Fawcett genommen, die am 25. Juni ihrer Krebserkrankung erlegen war. Für die Beerdigung seiner Mutter durfte auch Redmond O'Neal das Gefängnis verlassen, wo sich der 24-Jährige zurzeit aufgrund eines Drogendeliktes aufhält. Er half mit seinem Vater Ryan O'Neal, den mit vielen Blumen bedeckten Sarg zu tragen.

Auch ihre "Charlie's Angels"-Kolleginnen Kate Jackson, Jaclyn Smith und Cheryl Ladd, sowie "Denver Clan"-Star Joan Collins und Farrahs Ex Lee Majors waren laut "Us"-Magazin bei der Trauerfeier anwesend.

Auf einem Gedenkheftchen, das die Gäste in der katholischen Kirche erhielten, war ein Bild von Farrah Fawcett abgebildet, das die Schauspielerin lachend in einem paillettenbesetzen Kleid zeigt. Auf der Innenseite war das Gedicht "At That Hour" des irischen Schriftstellers James Joyce zu lesen.

Die Trauerfeier begann mit dem Song "Amazing Grace", danach eröffnete Redmond O'Neal die Messe mit einer Rede. Ryan O'Neal trug später einen Bibeltext vor. Nachdem der Richard Marx /Linda Thompson-Song "To Where You Are" gespielt wurde, hielten Alana Stewart und Farrahs Arzt Dr. Lawrence Piro Lobreden auf die Verstorbene.

In ihren Ansprachen erinnerten sich die Anwesenden vor allem an die schönen Zeiten mit Farrah. "Obwohl es eine sehr schwere Zeit für ihre Familie und Freunde ist, so trösten wir uns mit den guten Zeiten, die wir mit Farrah in den vielen Jahren hatten, und dem Wissen, dass ihr Leben vielen anderen Menschen so viel Freude gebracht hat", hatte Ryan O'Neal schon kurz nach dem Tod von Farrah Fawcett gesagt.

rbr