Farrah Fawcett und Ryan O'Neal
© WireImage.com / Getty Images Farrah Fawcett und Ryan O'Neal

Farrah Fawcett + Ryan O'Neal Zusammen bis zum Schluss

Farrah Fawcett hat Krebs. Zum ersten Mal spricht jetzt ihr langjähriger Lebensgefährte und Freund Ryan O'Neal über die schwere Zeit und den großen Schmerz

Farrah Fawcett leidet seit September 2006 an Darmkrebs. Immer wieder gibt es Spekulationen über ihren Zustand. Jetzt spricht ihr Partner Ryan O'Neal zum ersten Mal über Farrahs Krankheit. Und gewährt in einem bewegenden Interview mit dem US-Magazin "People" einen Einblick in das Leben, Lieben und Leiden des Paares. Er erzählt, wie tapfer Farrah ist - und wie weh es ihm tut, sie so schwach zu sehen.

"Es ist eine Liebesgeschichte. Ich weiß nur nicht, wie ich sie spielen soll. Ohne Farrah würde ich diese Welt nicht kennen", sagt Ryan im Interview. "Der Krebs ist ein heimtückischer Feind."

Und allzu oft leider auch ein unbesiegbarer. Auch Farrahs Krebs hat gestreut - vom Darm in die Leber. "Sie bleibt jetzt im Bett. Es ist ein schönes Bett. Die Ärzte sehen, dass sie sich da wohl fühlt. Farrah bekommt Infusionen, aber vieles davon dient der Ernährung. Die Behandlung ist so ziemlich vorbei", sagt Ryan.

Dabei hat Farrah den Kampf gegen die Krankheit nie aufgegeben - und tut es auch jetzt noch nicht ganz. "Sie hat einfach weiter gekämpft. Da war immer Mut und eine Art ruhiger Würde. Ich habe mich wieder komplett neu in sie verliebt - wegen der Art und Weise, wie sie mit der Krankheit umgegangen ist."

Auch als ihr wegen der Behandlung alle Haare ausfielen, blieb Farrah tapfer. Ryan erzählt: "Ihre Haare sind weg. Ihr berühmtes Haar. Ich habe es Zuhause. Aber ihr hat das nicht viel ausgemacht. Sie ist da gar nicht eitel."

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 2