Farrah Fawcett
© WireImage.com Farrah Fawcett

Farrah Fawcett Der Krebs hat sie besiegt

Farrah Fawcett ist tot. Über zwei Jahre hat die Schauspielerin gekämpft, nun erlag sie mit 62 Jahren ihrem Darmkrebsleiden

"Sie ist jetzt bei ihrer Mutter, ihrer Schwester und ihrem Gott. Ich liebte sie von ganzem Herzen und werde sie so, so sehr vermissen." Ryan O'Neill wusste wohl, dass dieser Tag kommen würde, die Erschütterung mindert das nicht:

Seine langjährige Lebensgefährtin Farrah Fawcett hat den Kampf gegen den Krebs verloren. Die ehemalige "3 Engel für Charlie"-Darstellerin starb Donnerstag (25. Juni) im "St. John's"-Krankenhaus in Santa Monica. An ihrer Seite Ryan O'Neill, zwei gute Freundinnen und ihr Arzt. Redmond O'Neill konnte nicht am Sterbebett seiner Mutter sein. Der derzeit inhaftierte Sohn von Ryan und Farrah hat aber zuvor mit der 62-Jährigen telefoniert und sich von ihr verabschiedet. Sein Vater erklärte gegenüber "people.com": "Er hat ihr noch einmal gesagt, wie sehr er sie liebt und sie gebeten, ihm zu vergeben. Alles tut ihm so schrecklich leid."

Erst vor wenigen Tagen hatte Ryan O'Neill bekannt gegeben, dass Farrah und er einen neuen Eheversuch eingehen wollten, sobald es der Schauspielerin wieder besser gehe. Zu einer Hochzeit kam es jedoch nicht mehr: "Es war einfach keine Zeit mehr", so Ryan.

Farrah Fawcett kämpfte drei Jahre lang gegen Darmkrebs. Bis zuletzt hoffte sie auf ein Wunder, doch ihr Zustand verschlechterte sich in den vergangenen Tagen dramatisch.

cqu