Familie Carter: Aaron und Angel Carter, Nick Carter mit seiner Verlobten
© Splashnews.com, WireImage.com Aaron und Angel Carter, Nick Carter mit seiner Verlobten

Familie Carter Hochzeitsfeier ohne Nick

"Backstreet Boys"-Sänger Nick Carter fehlte am Wochenende bei der Hochzeit seiner Schwester Angel - lieber feierte er seinen Junggesellenabschied in Las Vegas. Der Stimmung tat das keinen Abbruch: Die Braut wurde von ihrem Zwillingsbruder Aaron Carter zum Altar geführt und wirkte sehr glücklich

Eine Familie, zwei Partys: Nachdem Nick Carter am Samstag (8. Februar) in Las Vegas zusammen mit seiner Verlobten Lauren Kitt seinen Junggesellenabschied feierte, trat seine Schwester Angel einen Tag später vor den Traualtar - in Abwesenheit von Nick. Im bodenlangen weißen Kleid mit Schleier ließ sie sich von ihrem Zwillingsbruder Aaron Carter in der Nähe von Los Angeles zum Traualtar führen und wirkte trotz der offensichtlichen Differenzen zwischen ihr und Nick glücklich.

Auch der 34-jährige "Backstreet Boys"-Sänger war bei seiner Party gut gelaunt. Fotos zeigen ihn mit Freunden und seiner zukünftigen Ehefrau in der "Ghostbar" beim Kuchen essen, später posierten auf einer Dachterrasse für die Fotografen.

Schon in der Vergangenheit sprach Nick Carter über familiäre Probleme. "Es war schon immer kompliziert mit meiner Familie", sagte er im Februar 2012 im Interview mit dem Klatschportal "Tmz.com". Wegen der Differenzen war Nick Carter nicht zu der Beerdigung seiner im Januar 2012 verstorbenen Schwester Leslie erschienen.

Aaron und Angel Carter halten derweil zusammen. Nach der Trauung gab der 26-jährige Musiker für seine Zwillingsschwester und ihren Bräutigam Corey ein Ständchen am Piano zum besten. Ein weiblicher Hochzeitsgast postete laut "usmagazine.com" später ein Instagram-Foto, das Aaron und Angel eng umschlungen auf der Tanzfläche zeigt.

Schon bald steht dann die nächste Feier an - nach dem Junggesellenabschied heiraten Nick Carter und seine Verlobte wahrscheinlich noch in diesem Jahr. Ob Angel und Aaron Carter unter den Gästen sein werden, ist allerdings fraglich.