Eva Longoria

Alles tanzt nach meiner Pfeife!

Je näher der große Tag rückt, desto mehr treibt Eva Longoria die Hochzeitsplaner mit ihrem Wankelmut in den Wahnsinn. Wenigstens in einem Punkt ist sich die "verzweifelte Hausfrau” aber sicher: Sie möchte so schnell wie möglich ein Baby haben

Eva Longoria

Zunächst war es nur ein Gerücht,

wenn auch ein sehr hartnäckiges. Doch jetzt hat Pater Dominique Schubert es endlich offiziell bestätigt: Am 7. 7. 2007 findet in seiner Kirche die Traumhochzeit des Jahres statt. Dann wird vor den Altar der St. Germain-l'Auxerrois treten und , 25, ein freudenschluchzendes "Ja, ich will!" entgegenschmachten. Die eine oder andere Träne dürfte beim "Desperate Housewives"-Star allerdings schon in diesen Tagen geflossen sein - und zwar vor Erleichterung. Denn die Suche nach dem geeigneten Gotteshaus in Paris war weitaus nervenaufreibender als erwartet. Kein Wunder, wenn man derart hohe Ansprüche an den Tag legt wie Miss . "Sie will eben von allem nur das Beste", verrät ihre zukünftige Schwiegermutter Pamela Firestone. Und dabei würde sie sich eben ab und zu in ihre eigenen hohen Ansprüche verrennen.

Sie ist einen Kopf kleiner als er. Aber ihren Zukünftigen, Tony Parker, hat Eva Longoria gut im Griff

Sie ist einen Kopf kleiner als er. Aber ihren Zukünftigen, Tony Parker, hat Eva Longoria gut im Griff

Ein Perfektionswahn, der die Nerven von Evas Hochzeitsplanern strapaziert - und der 32-Jährigen darüber hinaus ein wenig schmeichelhaftes Image verleiht, nämlich das der ebenso wankelmütigen wie kontrollsüchtigen Diva, die bereits beschlossene Details ständig über den Haufen wirft. Frei nach der Devise: Warum die Dinge einfach gestalten, wenn es auch kompliziert geht? So mussten Auswahl und Arrangement des Blumenschmucks bis jetzt dreimal geändert werden. Auch die Zusammenstellung des geplanten Gala-Dinners im Château de Chantilly tauscht sie fast täglich aus.

Und bezüglich der Gästeliste hat die Braut sowieso dauernd neue Vorstellungen. "Eigentlich liefen die Vorbereitungen ganz gut, aber nun sorgt Eva immer wieder für viel unnötige zusätzliche Arbeit", beklagt sich ein Mitglied des Organisationsteams. "Ich glaube, alle Beteiligten sind heilfroh, wenn sie endlich unter der Haube ist." Immerhin: In Sachen Hochzeitstorte sind die Würfel gefallen. Die lässt Eva extra aus Kalifornien ins Land der Gourmets einfliegen. Kein Geringerer als Star-Konditor Sam Godfrey, der bereits Prachtstücke für VIP-Bräute wie zauberte, soll die süße Sünde kreieren. Und damit es beim Transport nicht zum Malheur kommt, leistet sich das Brautpaar für das kostbare Backwerk sogar einen Bodyguard.

Ob Eva nach der Mega-Hochzeit wieder so entspannt sein kann, dass auch Zeit zum Jubeln bleibt?

Ob Eva nach der Mega-Hochzeit wieder so entspannt sein kann, dass auch Zeit zum Jubeln bleibt?

Die Suche nach dem schönsten Hochzeitskleid drohte hingegen in einem Drama zu enden. Gleich zehn Designer, von bis zum venezulanischen Top-Coutu-rier Angel Sanchez, boten der Texanerin ihre Dienste an. Für Eva offenbar zuviel des Guten. "Ich weiß einfach nicht, für welches ich mich entscheiden soll", quengelte sie in Interviews. "Die Entwürfe sind alle umwerfend schön. Am liebsten würde ich mich im Verlauf der Zeremonie dreimal umziehen, um so viele Roben wie möglich tragen zu können." Inzwischen hat Eva - oh Wunder - ihre Wahl aber doch getroffen. Welches Modell das Rennen machte, will sie aber vorab nicht verraten. "Lasst euch einfach überraschen." Eva selbst hält allerdings nicht so viel von Überraschungen. Damit die rund 200 geladenen Gäste - darunter Stars wie und , der ein Ständchen singen will - sie auch ja mit den passenden Präsenten erfreuen, liegt bei Tiffany & Co in New York eine Hochzeitsliste aus. Sterlingsilber- Besteck oder kostbares Porzellan im Gesamtwert von rund 30.000 Euro stehen zur Auswahl.

Zumindest in diesem Punkt weiß Eva Longoria also ganz genau, was sie will. Und auch über die Zeit nach der komplizierten Trauung hat sie schon klare Vorstellungen: Sie freue sich sehr darauf, an der Seite des französischen Basketballstars endlich sesshaft zu werden und eine eigene Familie zu gründen. Und falls es mit dem eigenen Nachwuchs nicht klappen sollte, stehe auch das Thema Adoption zur Diskussion: "Wir haben beide ein großes Herz und auch die finanziellen Mittel. Tony und ich können uns sehr gut vorstellen, einem Kind, das sonst kaum Chancen auf ein gutes Leben hat, eine liebevolle und stabile Umgebung zu bieten." Zunächst wollen die beiden es aber mit einem eigenen Baby versuchen.

Auch wenn der Honeymoon erst einmal warten muss. "Gleich nach unserem großen Tag fliege ich wieder zurück nach Los Angeles, um dort zu arbeiten", kündigte Eva jetzt an. Weil bereits am 9. Juli die Dreharbeiten für brandneue "Desperate Housewives"-Folgen starten, fehle für romantische Tage zu zweit leider erst einmal die Zeit. "Ich bin mir sicher, dass Tony dafür Verständnis hat." Hoffentlich.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche