Eunice Shriver
© Getty Images Eunice Shriver

Eunice Kennedy Shriver Kennedy-Schwester verstorben

Eunice Shriver, die Schwester von John F. Kennedy und Mutter von Arnold Schwarzeneggers Ehefrau Maria Shriver, ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Eunice Kennedy Shriver, Schwester des ehemaligen US-Präsidenten John F. Kennedy, ist am Dienstag (11. August) im Alter von 88 Jahren in einem Krankenhaus in Cape Cod (US-Staat Massachusetts) gestorben. Das vermeldet der Fernsehsender "CNN" und beruft sich dabei auf Familienangehörige.

Vor rund einer Woche war Eunice Kennedy Shriver ins Krankenhaus eingeliefert worden, nachdem sie zuvor eine Reihe von Schlaganfällen erlitten hatte. Ihr Zustand galt als kritisch. Seither wachte ihre Tochter Maria Shriver gemeinsam mit ihrem Ehemann Arnold Schwarzenegger sowie anderen Familienangehörigen am Krankenbett.

Shriver machte sich vor allem wegen ihres Engagements für behinderte Menschen einen Namen: 1968 gründete sie die Paraolympischen Spiele, die weltweit größte Veranstaltung für Behindertensport. Zudem soll sie ihren Bruder John F. Kennedy auch dazu bewegt haben, 1963 das erste Gesetz in der US-Geschichte zum Schutz und zur Förderung geistig Behinderter zu erlassen.

Neben ihrem Mann, dem demokratischen Aktivisten Robert Sargent Shriver, hinterlässt Eunice Kennedy Shriver noch fünf Kinder.

jgl