Erol Sander "Wir haben das zusammen gemacht"

Schauspieler Erol Sander erzählt, wie er seine Frau bei der Geburt seines Sohnes unterstützte und wie glücklich er jetzt ist

Erol Sander kann sein Glück kaum fassen: Vor wenigen Tagen brachte seine Frau Carolin den zweiten gemeinsamen Sohn Elyas auf die Welt. Nun berichtet der Schauspieler, wie er die Geburt miterlebte.

"Wir haben das zusammen gemacht, ich habe nicht tatenlos rumgestanden, sondern mitgeholfen und habe die Nabelschnur durchgeschnitten", erzählt der 41-Jährige im Interview mit "Bunte".

Dank der tatkräftigen Unterstützung des Papas ist alles gut verlaufen: "Er ist gesund, das ist natürlich das Wichtigste überhaupt. Ich blicke einfach glücklich in die Zukunft mit einer Familie, die zusammenhält, und ich will jeden Moment davon genießen."

Viel Zeit, um das neue Familiengefühl auszukosten, blieb allerdings nicht - der Job wartete. "Ich drehe gerade in Österreich, der Kleine ist am Samstag gekommen und ich war bis Sonntag bei meiner Familie in München. In der Nacht bin ich dann wieder zurückgefahren. Diese Woche noch, und dann sehe ich meine Frau und den Kleinen endlich wieder", erzählt Zweifach-Papa Erol Sander voller Vorfreude.

rbr