Erol Sander
© Getty Erol Sander

Erol Sander Der gepflegte Mann

Die Zeitschrift "Maxim" hat Erol Sander zum "Gepflegtesten Mann 2007" gekürt. Ist Kaffee Schuld an Erols Schönheit?

Für den deutschen Schauspieler Erol Sander ist 2007 ein Jahr der Anerkennung: Er darf den Winnetou bei den berühmten Karl-May-Festspielen von Bad Segeberg geben und wird öffentlich vom Maxim-Chefredakteur Florian Biotin als "Vorbild in Stil und gepflegtem Äußeren" gelobt. Den Preis nahm der 38-Jährige in Berlin entgegen, aus Bad Segeberg kommend und doch mit eigentlichem Wohnsitz in München. Dennoch sieht Erol Sander auf jedem rotem Teppich immer ganz entspannt und strahlend aus. Wie macht der Mann das bloß? Erfahrungen aus seiner Zeit als Fotomodel? Oder ist vielleicht ein spezieller Energielieferant schuld?

So wach und entspannt posierte Erol Sander für seine Kaffee-Schirmherren-Rolle
© PR/ Thomas PritschetSo wach und entspannt posierte Erol Sander für seine Kaffee-Schirmherren-Rolle

Erol Sander ist in diesem Jahr nämlich ebenfalls Schirmherr für den deutschen Tag des Kaffees. Ein Ehrentag für die braune Bohne, der vom Deutschen Kaffeeverband ausgerichtet wird. Dieses Jahr übrigens am 28. September. "Ob jung oder alt, männlich oder weiblich: Kaffee schmeckt einfach jedem, egal zu welcher Tageszeit oder in welcher Situation", hat der Schauspieler anlässlich seiner Schirmherrschaft versichert und auch verraten, wann und wie er das Heißgetränk am liebsten trinkt. "Ich genieße ihn als kleinen Urlaub oder als Wachmacher, wenn ich spät nachts noch über Drehbüchern sitze. Und das Abendessen kröne ich gerne noch mit einem guten Espresso, am liebsten schwarz ohne Milch und Zucker." Espresso und durchwachte Nächte - das sind also die Beauty-Geheimnisse der Stars.