Emma Watson Die ersten Tage an der Uni

"Harry Potter"-Darstellerin Emma Watson geht trotz Schauspielkarriere an die Uni - und nicht an irgendeine: Letzte Woche begann ihr Studium an der angesehenen "Brown University"

Dass die Elite-Universität "Brown" im amerikanischen Providence, Rhode Island, eine prominente Studentin erwartet, wurde nicht zuletzt dadurch ganz offensichtlich, dass Emma Watson sich am Mittwoch (2. September) mal eben per Hubschrauber auf den Campus bringen ließ.

Im Gegensatz zu dem großen Auftritt an ihrem ersten Tag, verliefen die Folgetage der Orientierungswoche für die 19-jährige Britin ganz normal, wie für jeden anderen Studenten: Auf dem Campus wurde sie sitzend auf einer Wiese gesehen, sie trank Kaffee mit Freunden und Familie und besichtigte ihre neue Uni. Auch Emmas Freund Jay Barrymore war laut "Just Jared" mit dabei.

Die "Harry Potter"-Darstellerin will eben ein ganz normales Leben führen: "Ich möchte Anonymität und das College-Leben und die Erfahrungen so mitnehmen, wie jeder andere auch. So lange ich in der Uni nicht von 'Harry Potter'-Postern verfolgt werde, ist alles gut."

Wenn Emma Watson genau so schlau und fleißig ist wie ihr Alter Ego "Hermine" aus "Harry Potter", dürfte sie das Studium an der Elite-Universität "Brown" auch ohne Zauberei schaffen.

dla