Emma Watson

Beatboxen für Gleichberechtigung

Emma Watson hat ihre Beatbox-Fähigkeiten unter Beweis gestellt - natürlich alles im Namen der Gleichberechtigung

Emma Watson, Lin Manuel Miranda

Emma Watson, Lin Manuel Miranda

gönnt sich momentan zwar eine Pause von der Schauspielerei, nutzt die Zeit aber, um andere Talente zu entdecken. Wer hätte zum Beispiel gedacht, dass die 25-Jährige beatboxen kann? Nicht mal sie selbst wahrscheinlich!

Zum Internationalen Frauentag interviewte Watson den Broadwaykomponisten , der für seine Freestyle-Raps bekannt ist.

Emmas erster Beatboxversuch

In einem Video davon ist zu sehen, wie Emma ihn zu einem Rap überredet, um ihre Kampagne "HeForShe" zu unterstützen, mit der sie sich als Sonderbotschafterin von UN Women für die der Geschlechter einsetzt. Der 36-Jährige stimmt zu, unter der Bedingung, dass die Schauspielerin den Rhythmus mit ihrem Mund vorgibt.

"Das wird so schlecht", sagt Watson über ihren ersten Beatboxversuch, kichert verschämt und legt sich dann doch ganz richtig die Hand über den Mund. "Als Spuckschutz", scherzt der Sänger.

Und schon als Miranda die ersten Sätze rappt, scheint Emma Watson Gefallen an ihrem neuentdeckten Talent gefunden zu haben, beatboxt und bounct munter drauflos.

"Ich schäme mich so sehr"

Harry Potter

Von damals bis heute

In den ersten drei Filmen der "Harry Potter"-Reihe spielt Danielle Tabor (ganz rechts) die Gryffindor-Schülerin Angelina Johnson. Beim Quidditch hält sie dem Hauptdarsteller Daniel Radcliffe stets den Rücken frei.
Vom Quidditch-Feld geht es für Danielle Tabor ab 2014 ins Fitnessstudio. Hier beginnt sie mit ihrem Workout-Programm. Ihr großes Ziel: ein Wettbewerb in der Kategorie Bikini. 2016 ist es dann so weit. Danielle hat ihren gewünschten Bodybuilding-Körper. Danach geht sie es jedoch wieder langsamer an. Sie arbeitet zwar als Personal-Trainer und hat noch immer tolle Muskeln, dem extremen Schönheitsideal hat sie jedoch abgeschworen.
So kennen wir Viktor Krum alias Stanislaw Janewski noch von damals: Als erfolgreicher Quidditch-Spieler und Verehrer von Hermine Granger (Emma Watson) war der junge Bulgare in "Harry Potter und der Feuerkelch" zu sehen.
Einige Jahre und viele Muskelberge später kann man sich Stanislaw Janewski so gar nicht mehr auf einem Besen beim Quidditch vorstellen. Er könnte glatt als Bodybuilding-Profi durchgehen, der jeden Feger allein mit seinem kleinen Finger durchbrechen könnte.

53

"Das ist das Beatbox-Dreamteam", beendet Lin-Manuel Miranda seinen Freestyle.

"Ich schäme mich gerade so sehr. Ich habe buchstäblich die Farbe einer Tomate angenommen", so Emma Watson, die offenbar nicht fassen kann, was sie gerade getan hat. "So weit gehe ich für die Gleichberechtigung der Geschlechter."

Testen Sie Ihr Star-Wissen

1

Wo ist Emma Watson geboren?

Leider falsch!
Richtig!

Star-News der Woche